Jump to content
Gast Tahtu

Kostenloser NFS Server

Empfohlene Beiträge

Gast Tahtu

Hier ein neuer, bislang unbekannter NFS Server:

 

http://freenfs.sourceforge.net/

 

Kleines How-To dazu von @maddoccc: FreeNFS - HowTo.zip

 

 

Ich hab ihn geschrieben, weil ich auf meinem Vista System nichts brauchbares hatte.

 

Falls Interesse an Bugfixes / zusätzlichen Features besteht lasst es mich wissen...

 

 

Hier die Performance auf meinen System (mit Full-Duplex):

 

Windows XP mit Services for Unix (SFU):

 

Results for write throughput:

7.255 Mbit/s with udp,async,wsize=32768

5.711 Mbit/s with tcp,async,wsize=32768

 

Results for read throughput:

8.659 Mbit/s with udp,async,rsize=32768

6.882 Mbit/s with tcp,async,rsize=32768

 

 

Windows Vista mit FreeNFS:

 

Results for write throughput:

8.388 Mbit/s with udp,async,wsize=49152

7.895 Mbit/s with udp,async,wsize=32768

5.835 Mbit/s with tcp,async,wsize=32768

 

Results for read throughput:

8.388 Mbit/s with udp,async,rsize=49152

8.388 Mbit/s with udp,async,rsize=32768

6.882 Mbit/s with tcp,async,rsize=32768

bearbeitet von merkwuerden
How-To angehängt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu

Das Programm einfach starten. Dadurch erscheint ein Icon im Tray.

 

Mit einem Rechtsklick darauf kann man Settings aufrufen - und dort den Pfad verändern.

 

Noch unterstützt das Programm keine Beschränkungen bzw. Clients oder Logins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Tahtu, dies sieht ja schon mal sehr gut aus, vor allem schlicht und sehr gute Werte bei mir

 

rich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu

Hallo, wie kann ich den server konfigurieren und freigaben einrichten ?

Ich hab gerade ein Update bereit gestellt, mit dem Du einen Host (IP Adresse der D-Box) freigeben kannst. Falls Du nix angibst sind alle Hosts freigegeben.

 

Die D-Box verwendet NFS v3. Diese Protokoll erlaubt keine Anmeldung am Server. Daher können Freigaben nur über den Host erfolgen. Bei einem der nächsten Updates kannst Du dann bestimmt auch mehrere Hosts angeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt in den Settings den Ordner D:/Filme eingstellt.

 

Was muß ich jetzt bei den Mounteistellungen der Dbox eintragen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu

Du kannst mit FreeNFS genauso mounten, wie mit jedem anderen NFS Server auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt auf der Dbox folgende Einstellungen

 

Typ NFS

Server IP 192.168.178.29

Verzeichnis /Filme

lokales Verzeichnis /mnt/filme

Mount option ro,soft,udp

Mount option nolock,rsize=32768,wsize=32768

 

der Mount funktioniert aber nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu
Verzeichnis /Filme

Du hast Recht: Bei unterschiedlichen NFS Servern musst Du unterschiedliches angeben - Sorry, ich schäme mich. :wacko:

 

Bitte lass die Angabe vom Verzeichnis beim Mounten weg.

 

Wenn sie angibst, versucht FreeNFS das angegebene Verzeichnis in deinem Server-Verzeichnis zu mounten. Also bei dir wäre das D:\Filme\Filme - und das Verzeichnis gibts vermutlich nicht...

 

 

... wird Zeit, dass ich eine Projektseite mit einer kleinen Doku schreibe (oder hat jemand anderes dazu Lust? <_< )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Thread mal als wichtig gepinnt und den Titel etwas angepaßt.

 

Laut Aussage in diesem Beitrag (klick) läuft der NFS-Server auch unter Windows 7. :)

 

@Tahtu

Vielleicht schreibst Du ja mal eine kleine Dokumentation dazu, damit die Leute wissen, wie das Tool genau zu handhaben ist?

 

Und ein Erweiterungsvorschlag: wäre nicht schlecht, wenn man FreeNFS auch als Windows-Dienst starten könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu
Vielleicht schreibst Du ja mal eine kleine Dokumentation dazu, damit die Leute wissen, wie das Tool genau zu handhaben ist?

 

Und ein Erweiterungsvorschlag: wäre nicht schlecht, wenn man FreeNFS auch als Windows-Dienst starten könnte.

Hm, eine .exe Datei, die gestartet werden kann.

 

Im Tray taucht ein Icon auf, mit zwei Menü Punkten, der zu zwei Einstellungen führt.

 

... braucht es da wirklich noch eine Doku? Was sollte ich da reinschreiben?

 

Vieleicht hat jemand anderes Lust eine Doku ins wiki.tuxbox.org zu schreiben - oder mir zu geben, damit ich sie auf freenfs.sourceforge.net stelle?

 

 

Ich hatte FreeNFS mal als Dienst programmiert - aber da ist die Verwaltung des Dienstes erheblich mehr Aufwand, als der NFS Server selbst.

 

Ein weiteres Problem: Man muss Administrator Rechte haben, um den Dienst zu installieren - und die notwendigen Änderungen in der Windows Firewall zu konfigurieren.

 

Grundsätzlich bin ich nicht abgeneigt zusätzliche Features zu implementieren - wenn ich Feedback bekomme, dass Leute das Programm nutzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde mir Dein Tool mal näher ansehen und entsprechend testen.

 

Bisher werkle ich hier unter Server 2003 mit MS-SFU. SFU läuft ja als Dienst im Hintergrund, somit muß kein Benutzer eingeloggt sein, um den NFS-Server nutzen zu können. Daher die Frage, ob Du das als Dienst herrichten könntest. :)

Wenn es zuviel Aufwand macht, ist es aber auch nicht so wild.

 

Was zumindest für mich auch noch interessant wäre: ein einfacher NFS-Client, Protokoll v3. Mein internes Heimnetz läuft komplett über NFS, weil das die höchste Performance bringt. FTP ist schon ein Stück langsamer, die windowseigenen Freigaben noch ein ganzes Stück drunter.

 

Unterstützt Dein Tool schon die Angabe mehrerer Hosts? Sowas wäre mir auch wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu
Unterstützt Dein Tool schon die Angabe mehrerer Hosts?

Wenn kein Host (Client) angegeben wird können alle Hosts zugreifen. Es kann ein oder mehrere Hosts angegeben werden - dann kann ein Zugriff nur von den Hosts erfolgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

super, einen freien NFS-Server für Vista/Win7 habe ich schon lange gesucht.

In welcher Programmiersprache hast du ihn geschrieben?

 

mfg

Wonderdoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu
In welcher Programmiersprache hast du ihn geschrieben?

Delphi 7

 

Quellcode hab ich mit über SourceForge veröffentlicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Delphi 7 ist super,

 

Dann sollte es kein Problem sein, einen Dienst daraus zu machen.

Ich schaue mal, ob ich den Source-Download finde.

 

mfg

Wonderdoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe mir den Server heruntergeladen, und er ist super, funktioniert wunderbar in Windows 7.

 

Tolle Arbeit, dankeschön,

 

Grüsse,

Chris

bearbeitet von CJ4096

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Kann mir vielleicht noch jemand helfen, weil bei mir beim mounten einfach nichts passiert.

Ich habe das FreeNFS installiert und bei dem Feld "root folder" den Pfad zu dem Ordner eingegeben, der die Bilder enthält, die ich über die D-Box anschauen möchte. Das Feld "clients" habe ich leer gelassen.

In der D-Box habe ich folgende Einstellungen:

 

Typ: NFS

Server IP: 192.168.0.50

Verzeichnis/Freigabe: "leer"

lokales Verzeichnis: /mnt/bilder

Beim Starten mounten: Nein

Mount option: ro,soft,udp

Mount option: nolock,rsize=8192,wsize=8192

Mac Adresse: 00:11:22:33:44:55

 

Wenn ich dann auf "Jetzt mounten" klicke, passiert aber nichts und ich kann im Bildbetrachter nicht die Bilder betrachten. Muss ich noch irgendetwas beachten? Ich nutze Windows Vista und Movieplayer über VLC funktioniert zum Beispiel problemlos.

Danke und Gruß, printno5

bearbeitet von printno5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

trage im Server z.B. den Root-Pfad "c:/dbox/" für den realen Pfad C:\DBox ein

Auf der DBox trage dann als Verzeichnis/Freigabe: "/" ein.

So sollte es eigentlich passen.

 

mfg

Wonderdoc

bearbeitet von wonderdoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Das hilft leider auch nichts, habe ich gerade versucht, aber auch dann passiert nichts, wenn ich mounte.

Ist denn der Eintrag bei MacAdresse korrekt, oder welche MacAdresse muss da eingetragen werden?

Gruß,

printno5

 

Hi,

 

trage im Server z.B. den Root-Pfad "c:/dbox/" für den realen Pfad C:\DBox ein

Auf der DBox trage dann als Verzeichnis/Freigabe: "/" ein.

So sollte es eigentlich passen.

 

mfg

Wonderdoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tahtu
Verzeichnis/Freigabe: "leer"

Verwende mal "/" statt <leer> - ich glaub, ich hab vergessen <leer> zu berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also ich meinte in der Zeile Verzeichnis/Freigabe steht nichts drin. Nun habe ich es auch mit einem / versucht, aber auch dann klappt das mounten leider nicht.

Gruß,

printno5

 

Verwende mal "/" statt <leer> - ich glaub, ich hab vergessen <leer> zu berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Mac-Adresse ist für den Mount unwichtig.

Blockiert ggf ein Virenscanner oder eine Firewall die benötigten Ports auf den Rechner?

 

mfg

Wonderdoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...