Jump to content

hvkls

Full Member
  • Gesamte Inhalte

    676
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über hvkls

  • Rang
    Keywelt-Ass

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    BBQ
  1. Ich habe gestern ein Keywelt-Image V3.92, ohne Übernahme der Einstellungen, über ein existierendes V3.92, auf meine Link geflasht. Jetzt möchte ich über das KW-Menü die Plugins, die vorher installiert waren, nachrüsten. Blaue Taste: Keywelt Menü: System Menü: Image Aktualisierung: Image über Internet updaten ... Suche nach Updates Dabei werden so lange immer weitere Update-Prozesse gestartet, bis die Link in die Knie geht und einfriert. Die Prozesse selbst sind Variationen von /bin/sh /tmp/update_kwid update [OnlineUpdate] TimeOut set to 50 seconds [OnlineUpdate] kwID ist installiert! [OnlineUpdate] Lade geschuetzte updatedatei ... wget: bad address '(=VAR[URL])keyweltID=8D2D1E0AAF32B7585A5D17E9D4B2C6B4' mit wechselnden "bad addresses". Ist das ein Serverproblem oder was muss ich tun, damit es wieder richtig funktioniert?
  2. hvkls

    Wunsch: WebDAV mounten

    Ich würde mir eine Möglichkeit wünschen, WebDAV in ein Verzeichnis auf meiner Link zu mounten, um Filme direkt aus der Cloud abzuspielen. (Ob die Upload-Geschwindigkeit reicht, könnte man ausprobieren.) Dazu müsste man wohl neon bzw. libneon kompilieren plus davfs2, oder das betagte fusedav.
  3. Du hast "no_root_squashe" statt "no_root_squash" geschrieben. Lass zur Sicherheit auch das "#" weg.
  4. Danke auch an dich! Nun klappt bei mir SMB/CIFS via /etc/auto.net endlich : misc -fstype=cifs,noatime,nounix,forceuid,uid=0,file_mode=0644,dir_mode=0755,soft,rw,user ://192.168.178.1/fritz/ssd/misc
  5. Dann passt die Konfiguration nicht zu /etc/exports.
  6. Irgendwie ist das sehr zäh. Wenn ich nach Fakten wie /etc/exports oder IP-Adressen frage, gibst du mir Einschätzungen oder etwas anderes. Auf Basis der Fakten, die du mir gibst, rate ich dir, eine existierende automount-Konfiguration auf die Cooli hinüberzukopieren und anzupassen. Zu deiner Frage: backup -fstype=nfs,rw,soft,tcp,timeo=50,retrans=5,nolock 192.168.1.123:/volume1/backup/dbox
  7. Das kannst du oben nachlesen. OK, machen wir es systematisch! Was für eine Sorte System ist dein Server? Welche IP-Adresse hat er? Was steht in der exports (bei Linux typischerweise /etc/exports)? Wie lautet der Pfad zum Verzeichnis, das du nutzen willst? Was ist auf dem Server gemountet (bei Linux: Ausgabe des Befehls mount)?
  8. So, ich habe alle möglichen Optionen durch und AVM weiß auch nicht weiter. AVM meint, es läge an den Clients, also sowohl an Mac OS als auch an Linux gleichzeitig, und das bei unterschiedlichen mount-Optionen. Oder vielleicht auch an den Schweinen, die an der Fritz!Box vorbei fliegen. Ich hänge die Platte jetzt an die Link.
  9. Nein, 192.168.2.44 ist der Server und du musst /coolstream entfernen!
  10. Ich <g>. Das Verzeichnis "/Musik" liegt lokal und "/media/disk2/record" auf einer externen Platte, richtig? Dann musst du die /etc/exports des Servers umkonfigurieren, mit "crossmnt".
  11. Ist das NFS 4? Dann Probier streaming -fstype=nfs4,rw,soft,tcp,timeo=50,retrans=5,nolock 192.168.2.44:/media/disk2/record OT: Würdest du die /etc/auto.net Zeile für SMB mal für mich posten?! Ohne Passwort natürlich.
  12. EDIT: alternativ: In die /etc/auto.net schreibst du (sinngemäß) record -fstype=nfs,rw,soft,tcp,timeo=50,retrans=5,nolock 192.168.2.44:/record und schießt danach auf der Kommandozeile den automounter ab: killall automount Nach ein paar Minuten siehst du das Verzeichnis dann als /tmp/media/record
  13. Nichts davon habe ich selbst eingestellt! network_nfs_automount_0=1 network_nfs_dir_0=fritz/ln network_nfs_ip_0=fritz.box network_nfs_local_dir_0=/mnt/mnt0 network_nfs_mac_0=snipped network_nfs_mount_options1_0=ro,soft,udp network_nfs_mount_options2_0=nolock,rsize=8192,wsize=8192 network_nfs_password_0=geheim network_nfs_type_0=1 network_nfs_username_0=fritz
  14. Hi, ich stelle gerade zu Hause so ziemlich alles um. Imzugedessen ist nun eine Fritz!Box mit OS 7.0.3 Samba-Server geworden. Dieser Share dient einer Coolstream Link mit aktuellem KW-Image als Aufnahme- und Filmverzeichnis. Zum Problem: Kurzform: Lesen und Schreiben von Dateien funktioniert, aber Umbenennen nicht (Permission denied). Langform: Server: FB 6591, OS 7.0.3 (aktuell). An der FB hängen zwei USB3-SSDs (ext4); eine ist von der FB indiziertes Aufnahme- und Filmverzeichnis. Ich habe auf der FB einen Benutzer "lan" mit Passwort angelegt und ihm (nur) Zugang zu NAS-Inhalten auf "ln" mit Lese- und Schreibrechten gegeben. Clients: Mac OS Mojave und Coolstream Link mit aktuellem KW-Image, beide mit dem gleichen Problem (touch und rm JA, mv NEIN). Coolie: Über die entsprechenden Menüs als SMB-Client konfiguiert; die NFS-Optionen sind noch in der /var/tuxbox/config/neutrino.conf drin. Aufnehmen und löschen funktioniert beides. //fritz.box/fritz/ln on /mnt/mnt0 type cifs (rw,relatime,vers=1.0,sec=ntlmssp,cache=strict,username=lan,domain=FRITZ-NAS,uid=0,noforceuid,gid=0,noforcegid,addr=192.168.1.1,unix,posixpaths,nobrl,acl,rsize=8192,wsize=8192,actimeo=1) drwxr-xr-x 16 root root 320 Jan 1 1970 /mnt/ drwxrwxrwx 13 root root 0 Jun 3 17:41 /mnt/mnt0/ drwxrwxrwx 3 root root 0 May 29 23:44 /mnt/mnt0/FRITZ drwxrwxrwx 2 1011 root 0 May 30 12:23 /mnt/mnt0/movies link:~# touch /mnt/mnt0/test link:~# touch /mnt/mnt0/test ; mv /mnt/mnt0/test /mnt/mnt0/test2 mv: can't rename '/mnt/mnt0/test': Permission denied link:~# cp -a /mnt/mnt0/test /mnt/mnt0/test2 && rm /mnt/mnt0/test link:~# ls -ltr /mnt/mnt0/test2 -rwxrwxrwx 1 1011 root 0 Jun 3 20:02 /mnt/mnt0/test2 Da ich auf der Link probeweise einen User mit UID 1011 angelegt habe und das wie erwartet nichts gebracht hat, handelt es sich offenbar um eine serverseitige Einstellung, auf die ich keinen Zugriff habe. Meine Fragen: Kann ich es clientseitig richtig einstellen? Kann ich, noch besser, sofort .001.ts mit .xml (statt .ts mit .xml) erzeugen – meine bevorzugte Form ist %T+%d+%t+%C?
×
×
  • Neu erstellen...