Jump to content

Sat Empfang aus Georgien


 Share

Recommended Posts

Hi, 

 

ich bin im eigentlich immer im Kabelnetz gewesen, habe im Ausland hauptsächlich über waipu geschaut jetzt befinde ich mich aber anscheinend wieder so an der Grenze das ich zu mindestens Astra wieder reinbekommen kann / könnte. 

 

Was würdet hier für Hardware beim SAt Empfang empfehlen bei den Standort Georgien / Tbilisi 

 

Schüssel (Größe) kann auch etwas größeres sein wenn es sein muss ;)

Bestimmtes LNB 

 

Hardware zu Multischalter etc. da brauche ich keine unterstützung jedoch was erstmal den Empfang und das ausrichten angeht würde ich mich über unterstützung freuen (zur not auch ein anderer satelit mit deutschen sender der besser dann wäre. 

 

Laut SatLex sollte dich möglich sein? 

https://satlex.de/en/azel_calc-params.html?satlo=19.2&user_satlo=&user_satlo_dir=E&location=41.70%2C44.75&la=41.70&lo=44.75&country_code=ge&diam_w=125&diam_h=125

 

Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

Frei empfangbar:

https://de.satexpat.com/tv/georgien/

Ausrichtung der Antenne:

Um Missverständnissen vorzubeugen:

Das Programm dient vordergründig der Grobanpeilung eines Satelliten.

Wer es richtig anwendet, landet garantiert auf der richtigen Position,
was oft via 20 Euro - Satfinder / Satpiepser nicht gegeben ist.
Jeweils eine Woche im Herbst und Frühjahr kann auch ein
Hindernis erkannt werden.

Der Dishpointer benötigt markante Anpeilungspunkte
und ist für Camper ungeeignet.

Da die meisten externen Receiver werksseitig die Astra 19,2 Kanäle
gespeichert haben, wird in Regel auch sofort ein Astra1 Bild empfangen,
so denn der vertikale Winkel der Schüssel einigermaßen stimmt.

Wenn nicht, dann reichen geringe Veränderungen des vertikalen
Winkels.

Der Empfang eines Bildes reicht aber nicht.

Wichtig ist die maximale Schlechtwetter-Reserve einer Antenne
und die wird wie folgt erreicht:

Man muss nach wahl eines Kanals im Receivermenü
das Untermenü Signalqualität (SQ)aufrufen,
was im Fernsehgerät sichtbar wird.
Der Receiver kann im Regal bleiben.

Vor den Fernseher wird ein Helfer platziert, der mit dem
Schüsseljustierer vie Telefon verbunden ist.

Der Justierer begint nun die Schüssel in winzigen Schritten
nach links oder rechts zu drehen, bis sich der Wert SQ
nicht mehr verbessern lässt. Wenn das Maximum erreicht ist,
teilt das der Helfer telefonisch mit.

Dann werden die für die horizontale Ausrichtung zuständigen
Schrauben festgezogen.

Danach wird der vertikale Schüssel-Winkel ebenfalls mit rauf / runter
so lange feinjustiert, bis sich die SQ nicht mehr verbessern lässt.

Wenn wirklich alles richtig gemacht wurde,
dann wird es ab einer 60er, besser 78er Schüsselgröße im Jahr,
nur an 15 Tagen / Jahr und insgesamt 9 Stunden/Jahr zu Empfangsproblemen kommen.

Ein noch so teueres Antennenmessgerät würde nennenswert
mehr SQ ermöglichen
 
 
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Tunina:

Frei empfangbar:

https://de.satexpat.com/tv/georgien/

Ausrichtung der Antenne:

Um Missverständnissen vorzubeugen:

Das Programm dient vordergründig der Grobanpeilung eines Satelliten.

Wer es richtig anwendet, landet garantiert auf der richtigen Position,
was oft via 20 Euro - Satfinder / Satpiepser nicht gegeben ist.
Jeweils eine Woche im Herbst und Frühjahr kann auch ein
Hindernis erkannt werden.

Der Dishpointer benötigt markante Anpeilungspunkte
und ist für Camper ungeeignet.

Da die meisten externen Receiver werksseitig die Astra 19,2 Kanäle
gespeichert haben, wird in Regel auch sofort ein Astra1 Bild empfangen,
so denn der vertikale Winkel der Schüssel einigermaßen stimmt.

Wenn nicht, dann reichen geringe Veränderungen des vertikalen
Winkels.

Der Empfang eines Bildes reicht aber nicht.

Wichtig ist die maximale Schlechtwetter-Reserve einer Antenne
und die wird wie folgt erreicht:

Man muss nach wahl eines Kanals im Receivermenü
das Untermenü Signalqualität (SQ)aufrufen,
was im Fernsehgerät sichtbar wird.
Der Receiver kann im Regal bleiben.

Vor den Fernseher wird ein Helfer platziert, der mit dem
Schüsseljustierer vie Telefon verbunden ist.

Der Justierer begint nun die Schüssel in winzigen Schritten
nach links oder rechts zu drehen, bis sich der Wert SQ
nicht mehr verbessern lässt. Wenn das Maximum erreicht ist,
teilt das der Helfer telefonisch mit.

Dann werden die für die horizontale Ausrichtung zuständigen
Schrauben festgezogen.

Danach wird der vertikale Schüssel-Winkel ebenfalls mit rauf / runter
so lange feinjustiert, bis sich die SQ nicht mehr verbessern lässt.

Wenn wirklich alles richtig gemacht wurde,
dann wird es ab einer 60er, besser 78er Schüsselgröße im Jahr,
nur an 15 Tagen / Jahr und insgesamt 9 Stunden/Jahr zu Empfangsproblemen kommen.

Ein noch so teueres Antennenmessgerät würde nennenswert
mehr SQ ermöglichen
Ich hatte vergessen, dieses Programm zu nennen.
Sorry
 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...