Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Cilow

Plötzlich "Kein System"

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Beim Booten der Dbox kommt plötzlich im Dispaly unten "Kein System" ?!

 

Ich hab an der Dbox nichts gemacht.

 

Jetzt wollte ich das Image neuflashen.

Der Assi von Hallenberg geht nicht.

 

Zdebug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 67.79 BogoMIPS

debug: BMon V1.0 mID 01

debug: feID 7a gtxID 0b

debug: fpID 5a dsID http://Hallenberg.com

debug: HWrev X5 SWrev 0.81

debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08

WATCHDOG reset enabled

debug: autoboot aborted from terminal

dbox2:root> boot net net net net net net net net net net

debug:

BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3)

debug:

debug: Transmitting BOOTP request via broadcast

debug: Got BOOTP reply from Server IP 169.254.71.108, My IP 169.254.71.202

debug: Sending TFTP-request for file u-boot

will verify ELF image, start= 0x800000, size= 140064

verify sig: 262

boot net: boot file has no valid signature

Branching to 0x40000

 

debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 67.79 BogoMIPS

debug: WATCHDOG RESET

debug: BMon V1.0 mID 01

debug: feID 7a gtxID 0b

debug: fpID 5a dsID http://Hallenberg.com

debug: HWrev X5 SWrev 0.81

debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08

WATCHDOG reset enabled

debug: autoboot aborted from terminal

dbox2:root> boot net net net net net net net net net net

debug:

BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3)

debug:

debug: Transmitting BOOTP request via broadcast

debug: Got BOOTP reply from Server IP 169.254.71.108, My IP 169.254.71.202

debug: Sending TFTP-request for file u-boot

will verify ELF image, start= 0x800000, size= 140064

verify sig: 262

boot net: boot file has no valid signature

Branching to 0x40000

 

-------------------------------------------------------------

BootP: Request von 485B391870D0 erhalten

BootP: Request von 00509C1D2CE7 erhalten

Error DeleteIpNetEntry: Element nicht gefunden.

 

BootP: ARP-Eintrag mit IP: 169.254.71.202 und Mac: 00509C1D2CE7 gesetzt

BootP: Antwort an 00509C1D2CE7 gesendet

TFTP: Sende C:\Program Files (x86)\DBOX_IFA\tftp\u-boot

TFTP: Transfer erfolgreich beendet

BootP: Request von 485B391870D0 erhalten

BootP: Request von 00509C1D2CE7 erhalten

BootP: ARP-Eintrag mit IP: 169.254.71.202 und Mac: 00509C1D2CE7 gesetzt

BootP: Antwort an 00509C1D2CE7 gesendet

TFTP: Sende C:\Program Files (x86)\DBOX_IFA\tftp\u-boot

TFTP: Transfer erfolgreich beendet

 

Der bleibt da hängen.

 

Mit dem Dbox Manager kann ich auch kein Image flashen.

Der startet leider nicht. Denke mal wegen Win 64bit.

 

 

Was nun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ist eine gute Frage.

 

Ich hab beide Kabel (Netzwerk- und Nullmodemkabel) angeschlossen und im Assi die Nullmodemkabel-Option aktiviert. Ohne bekommt das Prog. kein Zugriff auf die Dbox.

Jetzt weiß ich nicht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Adresse von Netzwerkkarte und die der Box zugewiesene passen ja zusammen, also da schon mal kein Problem.

 

Eine "komische IP" ist das übrigens nicht, zulässig für private Netzwerke:

10.0.0.0 bis 10.255.255.255

172.16.0.0 bis 172.31.255.255

192.168.0.0 bis 192.168.255.255

169.254.0.0 bis 169.254.255.255 für Endgeräte, die direkt ohne Router miteinander verbunden sind (Link local)

Das hat also alles seine Ordnung, siehe Wiki.

 

Steht sie denn auch auf zehn MBit Halbduplex?

Damit erleidet man mit etlicher aktueller 1-GBit-Netzwerkhardware mittlerweile Schiffbruch. Berühmt-berüchtigt dafür ist vor allem der ganze Schrott von Intel-Chipsätzen.

Offensichtlich hat man es mittlerweile überhaupt nicht mehr nötig, 10 MBit noch brauchbar zu unterstützen. Frei nach dem Motto: das nutzt ja sowieso keiner mehr, also braucht das auch nicht funktionieren, selbst wenn einem der Treiber in seinen Einstellungen diese Möglichkeit anbietet - eine saubere Funktionalität dahinter ist trotzdem nicht wirklich vorhanden.

 

Einen billigen Switch zwischen PC und Box klemmen, die Netzwerkkarte auf 100 MBit Half Duplex einstellen, damit umgeht man das Problem. Und selbst das alte Media Sensing Problem unter Windows 2000/XP ist damit Geschichte.

 

Mit dem Dbox Manager kann ich auch kein Image flashen. Der startet leider nicht. Denke mal wegen Win 64bit.

So ist es. Der Bootmanager bringt eigene Treiber mit, und deren Start lässt Windows 64 nicht zu, weil sie nicht WHQL-zertifiziert sind.

Auch das kann man normalerweise umgehen: Mit VMware Player oder VirtualBox ein virtuelles Windows 98/2000/XP einrichten, darin läuft der Bootmanager einwandfrei, und man kann dann selbst unter Win64 mit dem Bootmanager arbeiten. Macht halt etwas mehr Aufwand. ;) Oder man hat irgendwo in der Ecke noch eine alte Kiste rumoxydieren, die mit einem 32bit Windows läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MIr fällt noch ein:

Die Dbox ist an (kein System wird im LCD DIsplay angezeigt).

Wenn ich dann den Assi starte und ich 'Strom drauf geben soll' mache ich einen Restart an der Box bzw. drücke die Standby-Taste + Pfeil Oben-Taste.

Dann startet der Assi und rattert drauf los, bis dann irgendwann im Assi irgendwas von 180 sek für Rebooten drin steht. Ist die Dbox neu gebootet hänge ich wieder mit der gleichen Meldung wie oben.

 

Mit dem Assi funktioniert auch nur mit dem Nullmodemkabel, wenn ich die rauslasse hauts nicht hin. DHCP ist an.

 

Was kann ich noch machen, außer Win95 über VM zu starten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DHCP ist an.

Das ist der erste problematische Punkt (daher kommt übrigens auch die unübliche 169er IP zustande, Windows bevorzugt die Link local Methode, wenn es selbst Adressen vergeben soll). Deaktiviere DHCP und weise der Netzwerkkarte im PC eine feste Adresse zu, bevorzugt aus dem Bereich 192.168, die ist für Heimnetze üblich, das ist die sichere Methode.

 

Die Dbox ist an (kein System wird im LCD DIsplay angezeigt).

Wenn ich dann den Assi starte und ich 'Strom drauf geben soll' mache ich einen Restart an der Box bzw. drücke die Standby-Taste + Pfeil Oben-Taste.

Dann startet der Assi und rattert drauf los, bis dann irgendwann im Assi irgendwas von 180 sek für Rebooten drin steht.

Sicheres Zeichen dafür, dass kein Flashversuch gestartet wurde, sondern die Box ganz normal gebootet hat. Das "180 sek für Rebooten" bedeutet nichts anderes, als dass die Kiste aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers auf Kernel-Ebene (Kernel Panic) abgestürzt ist, dann wird nach 180 Sekunden automatisch ein Reboot ausgelöst, der aber anders abläuft, als der Hard-Reset. Daher wird nach dem Reboot dann ein Flashversuch ausgelöst.

 

Mögliche Ursachen:

- aktiviertes DHCP

Beim ersten Einschalten der Box hat der PC noch keine IP, weil er bis dato noch keine Gegenstelle erkannt hat. Bis er dann eine IP bekommt, dauert etwas. Klemme einen Switch dazwischen, dann bekommt der PC seine IP und ist bereit, auch wenn die Box noch stromlos ist. Oder weise wie oben geschrieben dem PC eine feste IP zu. Am besten beides (Switch und feste IP), das spart einen Haufen Ärger. ;)

 

- Direktverbindung von Box und PC per Crossoverkabel und Netzwerkkarte am PC auf automatische Aushandlung der Geschwindigkeit

Da mehrt die Netzwerkkarte noch rum, sich auf die Gegenstelle einzurichten, der BootP-Request der Box geht ins Leere, und die Box bootet einfach weiter (boot net failed). Ebenfalls zuverlässig zu verhindern, wenn man zwischen Box und PC einen Switch klemmt. Wobei man dann am PC aber die Netzwerkkarte zwingend fest auf Half Duplex einstellen muss. Andernfalls geht spätestens die Übertragung des Images zur Box schief, Mischbetrieb 10 Half der Box und Full Duplex vom PC aus machen die wenigsten Switches mit, das liegt aber an der Murkslösung der Netzwerkschnittstelle der Box (kastrierte Hardware).

 

- Nokia-Box und Reset per Pfeil-Up/Power

Funktioniert nicht immer zuverlässig, die Box rennt dann einfach los. Besser ist es, Stecker ziehen und wieder neu anstecken, während der Flash-Assi schon wartet. Dadurch wird die Netzwerkschnittstelle zwangsläufig neu initialisiert. Philips und Sagem haben sich da nicht so zickig.

Dass Du eine Nokia hast, schreibst Du zwar nicht, sehe ich aber an der feID (gtxID 0b, nur Nokias haben den Avia-GTX verbaut, Sagem und Philips eNX).

 

Das Problem mit Crossover und 10 MBit bei aktuellen Netzwerkkarten hatte ich ja bereits geschrieben.

 

Kurz und bündig: umgehe die ganzen Problempunkte, indem Du einen Switch zwischen Box und PC hängst, am PC DHCP deaktivierst, der Netzwerkkarte eine feste IP zuweist und die Netzwerkkarte fest auf 100 MBit Half Duplex einstellst. 10 MBit macht Probleme bei aktuellen Netzwerkkarten, bei 1 GBit ist Half Duplex generell nicht möglich. Half Duplex ist aber Bedingung, damit die Übertragung PC -> Box zuverlässig funktioniert.

 

 

Und erstelle am besten erst mal ein normales Bootlog, damit man mal sieht, was die Box im Hintergrund da überhaupt veranstaltet. Vielleicht ist die Box ja auch selber hinüber (Hardwareschaden), das sieht man eventuell gleich im Log, dann braucht's keine weiteren Experimente.

Das Bootlog machst Du mit der Methode Bootlog erstellen ganz einfach, die sollte auch auch unter Win64 funktionieren und braucht keinen Bootmanager. Der Hallenberg ist dazu ungeeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Klarstellung und Ratschläge!

 

Ich werd mich gleich dran setzen. Wollte aber wissen was du mit Switch meinst? Kann mir grad nichts dadrunter vorstellen.

 

Meinst du zB einen Router?

bearbeitet von Cilow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier der Log:

 

Zdebug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 67.79 BogoMIPS

debug: BMon V1.0 mID 01

debug: feID 7a gtxID 0b

debug: fpID 5a dsID 01-08.73.19.07.00.00-6e

debug: HWrev X5 SWrev 0.81

debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08

WATCHDOG reset enabled

dbox2:root> debug:

BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3)

debug:

debug: Transmitting BOOTP request via broadcast

debug: Given up BOOTP/TFTP boot

boot net failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

Found file /root/platform/nokia-dbox2/kernel/os in Flash-FS

boot flash /root/platform/nokia-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

Found file /root/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os in Flash-FS

debug: Got Block #0032boot flash /root/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

Found file /root/platform/kernel/os in Flash-FS

boot flash /root/platform/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /root.new/platform/nokia-dbox2/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /root.new/platform/nokia-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /root.new/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /root.new/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /root.new/platform/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /root.new/platform/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /lost+found/root/platform/nokia-dbox2/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /lost+found/root/platform/nokia-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /lost+found/root/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /lost+found/root/platform/mpc8xx-dbox2/kernel/os failed

 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5)

 

Found Flash-FS superblock version 3.1

File /lost+found/root/platform/kernel/os not found: No such file or directory

boot flash /lost+found/root/platform/kernel/os failed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nochmal langsam.

 

Ich hab jetzt ein Crossover Kabel. Dbox direkt zum PC.

Netzwerkeinstellung sieht so aus:

IP: 192.168.2.33

Sub: 255.255.255.0

Gateway: 192.168.2.1

DNS: 192.168.2.1

 

100Mbit/s Halbduplex

 

Bekomme keine Verbindung.

Wenn ich die IP 192.168.2.33 anpinge bekomme ich 'Zielhost nicht erreichbar'. Das komische daran ist, dass die IP 192.168.2.102 beim anpingen gezeigt wird ?!

 

Die LAN Karte zeigt an: 'Netzwerkkabel wurde entfernt', das steht da wenn kein Kabel dran ist. Aber das Kabel ist ja dran, und es ändert sich dort nichts.

Sobald ich aber 10Mbit/s einstelle ändert sich die Meldung bei der LAN Karte in 'Nicht identifiziertes Netzwerk'.

 

Der Assi läuft die ganze Zeit und wartet quasi auf eine Antwort von der Dbox. Bei 10Mbit/s kam die Meldung:

BootP: Request von 485B391870D1 erhalten

BootP: Request von 485B391870D1 erhalten

 

Den Assi dann nochmal neu gestartet kommt:

BootP: Request von 00509C1D2CE7 erhalten

Error DeleteIpNetEntry: Element nicht gefunden.

 

BootP: ARP-Eintrag mit IP: 192.168.2.202 und Mac: 00509C1D2CE7 gesetzt

BootP: Antwort an 00509C1D2CE7 gesendet

BootP: Request von 485B391870D1 erhalten

BootP: Request von 485B391870D1 erhalten

 

Wieso kommt jetzt die 202 als IP ??

 

 

Wenn ich ein normales Netzwerkkabel nehme und die Dbox am DSL Router anschließe, ich dann den Assi starte kommt:

BootP: Request von 00509C1D2CE7 erhalten

BootP: ARP-Eintrag mit IP: 192.168.2.202 und Mac: 00509C1D2CE7 gesetzt

BootP: Antwort an 00509C1D2CE7 gesendet

bearbeitet von Cilow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Logfile ist die Software auf der Box komplett im Eimer.

 

Crossover Kabel

100Mbit/s Halbduplex

Das kann nie funktionieren, die dBox2 selbst kann nur 10 Half Duplex. Zwingst Du die Netzwerkkarte da zu 100 und klemmst die Box direkt dran, kommt keine Verbindung zustande, Windows beschwert sich da zu Recht über nicht angeschlossenes Kabel (das heißt nichts anderes als keine Verbindung möglich).

 

Bei Crossover-Kabel muss zwingend die Netzwerkkarte auf 10 Half Duplex, und das geht mit vieler aktueller Hardware eben nicht mehr vernünftig. Daher sollst Du einen Switch (für eine Erklärung google nach Netzwerk- bzw. Ethernet-Switch) nehmen, damit die Netzwerkkarte mit 100 laufen kann. Zur Not tut es auch der DSL-Router, aber der kann auch Probleme machen, weil er in der Regel auch erst mal per DHCP rummmehrt, um der Box eine IP anzudrehen. Das hält auf und kann den Flashvorgang verhindern, weil die Box nicht ewig auf eine Antwort der BootP wartet, sondern gleich weitermacht, wenn die Antwort nicht innerhalb einer Sekunde da ist. Die Antwort kann aber erst kommen, wenn der Router den Port freigegeben hat. Ein einfacher Switch ist da deutlich schneller und innerhalb von Millisekunden bereit.

 

Wieso kommt jetzt die 202 als IP ??

Weil die der Box vom Hallenberg automatisch zugewiesen wird. Selber hat die Box keine IP und kann sich auch keine geben. Der Hallenberg wählt dabei aus dem Adressbereich der PC-IP bevorzugt die 202, also xxx.xxx.xxx.202 aus. Die sollte natürlich im übrigen Netzwerk nicht anderweitig schon vergeben sein. Daher auch am besten alles sinnlose Gedöns wie andere PCs und Router weglassen und Box mit PC lediglich über einen einfachen Switch verbinden, dann kann diesbezüglich nichts schief gehen.

 

Laut dem Logschnipsel vom letzten Flashversuch wurde der BootP zwar erfolgreich beantwortet, weiter geht es allerdings wohl nicht. Du solltest Dein Netzwerk in Ordnung bringen, denn da passt ziemlich sicher was nicht. Firewall und irgendwelche Sicherheitssoftware sollte deaktiviert werden, auch das kann das Flashen erfolgreich verhindern. Das Image wird per NFS-Server auf die Box gesendet (anders geht es nicht), dazu müssen diverse Portadressen freigegeben sein. Wird da was geblockt, scheitert das Übertragen des Images, und Feierabend ist.

 

Sieh am besten zu, dass Du irgendein altes Museumsstück findest, das eine serielle Schnittstelle hat (wegen Nullmodemkabel, und auf dem Windows 98, 2000 oder XP läuft, und flashe die Box damit. Dann kannst Du auch den Bootmanager nehmen, der zudem vernünftige Logfiles liefert, anhand derer man auch Probleme bei der Netzwerkübertragung erkennen kann. Das macht deutlich weniger Ärger als der Müll ab Windows Vista aufwärts, vor allem die 64-bit-Versionen...

 

Mehr kann ich Dir erst mal auch nicht raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...