Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
htmsw

DVB-T und DVB-C zusammenschalten?

Empfohlene Beiträge

Kann man Kabelfernsehen DVB-C und eine DBV-T Antenne zusammen schalten auf einen Antenneneingang? Die Qualität unseres Kabelnetzes ist nicht besonders. DBV-T kommt super mit 12 Programmen. Kabelfernsehen hat natürlich mehr Programme.

Geht das mit einer passiven Antennenweiche die einfach anstelle an einer Antenne zwei Fernseher anzuschließen umgekehrt verwendet wird. Also 2 Antennen an einem Fernseher. Müssten dann nur noch Adapter verwendet werden um die Kabel anzuschließen da nun Stifte und Buchsen nicht passen.

Oder muß ich das mit einen DVB-T Receiver und über Scart Realisieren?

Grund der Frage: TV hat integrierten DVB-C und DVB-T Tuner und nur einen Antenneneingang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sollte im Prinzip gehen, es kommt darauf an welche Kanäle im Kabel und über Antenne belegt sind. Ich denke an eine Weiche mit einem Eingang

für VHF und einen für UHF.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank für schnelle Antwort euch beiden. @ newbee90: Da bin ich ja Optimistisch. @cux: Link funzt leider nicht! (nur bei mir? -afterbuy kenn ich, habe es auch schon zum zahlen benutzt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es gibt zwar einen Haufen Antennen-Verteiler, also z.B. einmal Antenne an zwei TV-Geräte aber nicht umgekehrt.

Deshalb habe ich zur Bastellösung gegriffen und mit einem TV-Verteiler mit Transformator und einem Buchse/Buchse-Adapter von Hama das Problem gelöst. Ob auch noch billigere TV-Verteiler ohne Transformator und 22 dB Entkopplung funktionieren, kann ich nicht sagen.

Ich habe zwar DVB-T und Kabel-Analog-TV aber dafür geht das über einen alten Videorecorder und die Dbox zum TV, so dass das Signal auch nicht mehr das Beste sein dürfte.

bearbeitet von HD-False

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HD-False So etwas schwebte mir eben auch vor. Muß mir erstmal die Teile besorgen. Nach dem Test folgt Erfolgs- oder Mißerfolgsmeldung. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eigentlich an sowas gedacht, nur anders herum.

Technisat DVB-C / DVB-T-Switch

Technisat DVB-C / DVB-T-Switch Der Technisat DVB-C/T-Switch Hersteller-Artnr.0000/3263 ist ein Relais zur Umschaltung zwischen zwei Eingangssignalen, im Normalfall Kabel-TV (DVB-C) und DVB-T-Antenne.

 

Er ist insbesondere vorgesehen für TV-Geräte mit Kabel- und DVB-T-Tuner, die jedoch nur einen Antenneneingang besitzen, z.B.Sony, Toshiba, Samsung und viele andere.

 

Der Technisat DVB-C/T-Switch wird über die 5V-Spannung angesteuert, die die meisten DVB-T-Receiver und Fernsehgeräte mit eingebautem DVB-T-Tuner über die Antennenleitung zwecks Stromversorgung einer Antenne ausgeben können.

 

5V aus = Eingang DVB-C (Kabel-TV) aktiv

5V ein = Eingang DVB-T aktiv

 

- Frequenzbereich: 47-860MHz

- Impedanz: 75 Ohm

- Schaltsignal: 5V am Ausgang, typ.36mA

- 2 Eingänge: IEC-Buchsen

- 1 Ausgang: IEC-Stecker

- Maße: 77,5x41x21,5mm

 

Original Technisat, Hersteller-Artnr.0000/3263.

bearbeitet von newbee90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du kein Bild zum TechniSat Switch gefunden?

Das sieht ja interessant aus! :P

Bei Gelegenheit werde ich das bei meinem SONY mit DVB-T einmal nachmessen (5 Volt bei DVB-T oder 0 Volt bei Kabel-Analog).

Edit:

Beim SONY Analog/DVB-T TV kommt keine Schaltspannung am Antenneneingang an. :(

bearbeitet von HD-False

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann schalte doch mal im Sony die Antenne auf "aktiv" dann kommt auch 5V raus, die 5V brauchst du nämlich für eine Antenne mit Verstärker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es kein "geheimes" Service-Menü gibt, kann mein billiger SONY KDL-32U2000 das leider nicht! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das würde mich auch interessieren, da mein Vater einen KDL-40E4000 hat und wir schon eine aktive Antenne aufgrund fehlender 5V zurückgeschickt hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Tipp von @HD-False: Zumindest die Bastellösung mit TV-Verteiler OHNE Transvormator funktioniert bei mir nicht. TVB-C geht, TVB-T geht nicht. Kann aber auch daran liegen das die Verluste (Dämpfung) zu hoch sind. Habe eh nur 50% Empfangsstärke ohne Verteiler. Werde zur Lösung von @newbee90 DVB-C/T Switch greifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werde zur Lösung von @newbee90 DVB-C/T Switch greifen....

 

Hattest Du eigendlich schon irgendwo geschrieben welches Fernsehgerät da beglückt werden soll?!

 

Funktionieren tut das mit dem automatischen Umscalter auch nur dann, denn das TV-Gerät nur bei den DVB-T Kanälen selektiv die 5V liefert, wie z.B. bei den Technisat TVs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ein SAMSUNG LE32A659. Danke an @someone 01 für den nochmaligen Hinweis. Laut Beschreibung ist da nix mit 5V. Muß dann eben weiter bei Gelegenheit die Antennen umstöpseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...