Jump to content

Dbox-Netzwerkkonfiguration


HD-False

Recommended Posts

Hallo Dboxer und Netzwerker,

da immer wieder Fragen zur Einbindung der Dbox ins Netzwerk bzw. zur Direktverbindung ohne Router aufkommen, habe ich mal ein

paar Beispielkonfigurationen zusammengestellt. Das Beispiel I. ist eine "Universalkonfiguration" mit vielen möglichen Variationen,

die weiteren Konfigurationen sind auf bestimmte Anwendungsfälle zugeschnitten.

 

I. Dbox-->WLAN/LAN-->Router<--LAN + WLAN<--PC + Notebook mit Heimnetzwerkeinrichtung

 

Dbox über WLAN/DLAN/LAN und Router ins Intra- und Internet bzw. Crossoverkabel-Direktverbindung:

 

Ein Notebook ist über WLAN, ein PC über LAN und die Dbox über einen Speedport W500V-Repeater mit dem Router Speedport W700V

verbunden. Mit folgenden Einstellungen habe ich es getestet und es läuft, zumindest von der Dbox, dem PC (PC1) und dem Notebook

PC2) ins Intra- und ins Internet. Beim Router bevorzuge ich die DHCP-Funktion, da ich nicht bei jedem an meinem Netzwerk

angeschlossenen neuen bzw. zu testenden PC die Netzwerkeinstellungen ändern will.

Die Netzwerkeinstellungen für meinen Speedport W701V sehen folgendermaßen aus:

LAN-IP-Adresse: 192.168.5.1, DHCP-Funktion: Ein, Repeater: Aus, PPPoE: Aus, NAT: Ein, Dynamisches DNS: Aus und nach (!) dem

Abschluss aller Einstellungen und erfolgreichen Verbindungstests die WPA2-PSK-Verschlüsselung aktivieren.

Zuerst bei den LAN- und WLAN-Karten unter Eigenschaften der jeweiligen Netzwerkkarte-->Internetprotokoll-->TCP/IP-->Eigenschaften

alles auf automatisch beziehen stellen, um evtl. vorgenommene manuelle Einstellungen zurückzusetzen. Dann über Netzwerkumgebung

"Ein kleines Firmen oder Heimnetzwerk einrichten": Netzwerkinstallationsassistent-->Internet über lokalesGateway-->

Netzwerkkarte/WLAN zu Router--> Arbeitsgruppe (z.B. "GRUPPE") -->Datei- und Druckerfreigabe (freigeben)-->Computername

(z.B. "PC1")-->Weiter bis-->fertigstellen.

Den Punkt "Anderen Computern im Netzwerk gestatten, die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden" nicht freigeben

(wird nur benötigt, wenn die Dbox z.B. über Crossover-Kabel auf die LAN-Karte des Notebook und dann über dessen WLAN-Karte ins

Internet soll)! Auf den PCs muss jeweils mindestens ein Festplattenlaufwerk als Netzwerklaufwerk freigegeben werden. Beim zweiten

PC muss nicht zwingend ein Heimnetzwerk eingerichtet werden, es reicht evtl. auch aus, unter Systemeigenschaften-->Computername:

z.B. "PC2" und Arbeitsgruppe: "GRUPPE" einzutragen. Besser ist es aber dies über den Netzwerk-Assi wie oben auszuführen.

Hier die für ein Notebook mit WLAN zum Router und Repeater zur Dbox sowie einen zweiten PC mit LAN-Verbindung zum Router.

Bei der weit verbreiteten FritzBox muss bei den IPs statt 192.168.5.X die 192.168.178.X eintragen werden.

Die Repeatereinstellungen sind speziell für die angegebenen Geräte angepasst und können für andere nur als Anregung dienen.

 

1. PC (PC1) über LAN am Router (IP: 192.168.5.1):

- IP-Adresse automatisch beziehen

- DNS-Serveradresse automatisch beziehen

 

2. Notebook (PC2) über WLAN mit Router verbunden:

- IP-Adresse automatisch beziehen

- DNS-Serveradresse automatisch beziehen

 

3. Notebook (PC2) LAN vorbereitet für LAN-Kabelverbinding zum Router (ohne WLAN):

- IP-Adresse automatisch beziehen

- DNS-Serveradresse automatisch beziehen

 

3.1 Notebook (PC2) über LAN am Router falls manuelle Konfiguration nötig (außerhalb DHCP-Bereich):

- IP-Adresse: 192.168.5.9

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway: 192.168.5.1

- DNS-Server: 192.168.5.1

 

3.2 Notebook (PC2) LAN vorbereitet für Direktverbindung mit Crossover-Kabel zur Dbox (ohne Router nur zum Flashen, FTP...):

- IP-Adresse: 192.168.4.1

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Gerätemanager-->Netzwerkadapter-->Netzwerkkarte-->Eigenschaften-->Erweitert: - Autom. Erkennung oder Halbduplex 10 MB/s

- Eine Netzwerkkarten LED leuchtet (Verbindungserkennung): Verbindung steht (bei Datenverkehr blinkende LED)

- Keine Netzwerk-LED leuchtet = Falsches Kabel (LAN statt Crossover)

- Zweite LED leuchtet (10/100 MB/s-Erkennung) = Falsche Netzwerkkarten-Einstellungen unter "Erweitert".

 

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren"),

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

4. Dbox an W500V-Repeater oder mit LAN-Kabel bzw. PowerLAN, DLAN... direkt am Router

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.5.7

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.5.255

- Standard Gateway: 192.168.5.1

- Namensserver: 192.168.5.1

Bei einigen Kombinationen von Routern und Providern ist es evtl. nötig bei Namensserver die Provider IP einzutragen

(z.B. Arcor IP: 145.253.2.75).

 

4.1 Dbox Direktverbindung zum Notebook-LAN über Crossover-Kabel ohne Router und Internet:

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.4.7

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.4.255

- Standard Gateway: 192.168.4.1

- Namensserver: 192.168.4.1

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Der Dbox-Netzwerktest pingt alle voreingestellten Adressen problemlos an, einschließlich wiki.tuxbox.org (IP: 88.198.50.98)

und keywelt-board.com (außer bei Direktverbindung ohne ICS). Zwischen den Einstellungsänderungen kann ein Neustart der

Geräte erforderlich sein (beim Router evtl. 10 Sekunden Netzstecker ziehen).

 

Hier noch die Einstellungen vom W701V-Router und W500V-Repeater:

w701vw500vdbox21an3.jpg

w500vw701vdbox111ht5.jpg

Der Dbox-Netzwerktest pingt nur die eigene IP an. Nach den Einstellungsänderungen kann ein Neustart der Geräte

erforderlich sein oder bei keiner Reaktion auf Änderungen evtl. auch helfen.

 

II. Dbox-->Crossoverkabel-->PC-Direktverbindung ohne Internet

 

Direktverbindung vom PC zur Dbox (FTP, Streaming, yWeb...) ohne Switch, Router oder Internet mit Crossover Netzwerkkabel:

 

1. LAN-Karte mit Dbox über Crossover-Kabel (http://de.wikipedia.org/wiki/Crosskabel) verbinden:

- IP-Adresse: 192.168.5.1

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway:

- DNS-Server:

- Eigenschaften von Netzwerkverbindung-->Erweitert-->Gemeinsame Internetnutzung (ICS): Aus

- Gerätemanager-->Netzwerkadapter-->Netzwerkkarte-->Eigenschaften-->Erweitert: Halbduplex 10 MB/s

- Verbindung steht: Eine Netzwerkkarten LED leuchtet (bei Datenverkehr blinkende LED)

- Keine Netzwerkkarten-LED leuchtet = Falsches Kabel (LAN statt Crossover)

- Die zweite LED (100 MB/s-Anzeige) leuchtet = Falsche Übertragungsrate bzw. falsche Einstellungen unter "Erweitert"

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren"),

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

2. Dbox

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.5.7

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.5.255

- Standard Gateway: 192.168.5.1

- Namensserver: 192.168.5.1

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Der Dbox-Netzwerktest pingt evtl nur die eigene IP an. Die PC-Direktverbindung läuft aber auch ohne Gateway und Namensserver.

Nach den Einstellungsänderungen, Zuweisen, Testen und Speichern kann ein Neustart der Geräte erforderlich sein oder bei keiner

Reaktion auf Änderungen evtl. auch weiter helfen.

 

III. Dbox-->Crossoverkabel-->PC->MODEM/ISDN-->Internet

 

Dbox über PC mit Analog-Modem bzw. ISDN-Karte ins Internet bringen:

 

Vorrausetzung: PC mit eingerichteter DFÜ-Verbindung über Modem/ISDN-Karte zum jeweiligen Provider.

Weiterhin ist eine freie bzw. zusätzliche LAN-Karte mit Crossoverkabel zur Dbox erforderlich.

 

1. PC ist über Analog-Modem/ISDN-Karte mit dem Internet verbunden:

- Bei Modem/ISDN-Karte TCP/IP alles auf automatisch beziehen stehen lassen!

- ICS (Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten...) freigegeben:

modemicszq5.jpg

 

2. PC LAN-Karte über Crossover-Kabel mit Dbox verbunden:

- IP-Adresse: 192.168.0.1

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren"),

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

3. Dbox

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.0.2

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.0.255

- Standard Gateway: 192.168.0.1

- Namensserver: 145.253.2.75 (hier eine DNS-Adresse des jeweiligen Providers eintragen)

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Die ISDN/Modem-DFÜ Verbindung sollte vor einem Update von Hand gestartet und beendet werden, um nicht unnötige Kosten zu

verursachen. Obige Konfiguration mit Analogmodem getestet und funktioniert! Zum Selbstversuch mit Arcor DNS (145.253.2.75),

da sollte dann sicherheitshalber deine Provider DNS rein. Sollte zum Test aber auch gehen, wenn man nicht bei Arcor ist (z.B. T-Home).

Sollten irgendwelche anderen PCs, Router o.ä. auch mit den gleichen Zugangsdaten arbeiten, muss diese Verbindung

vorher getrennt werden!

 

IV. Dbox-->LAN-->Router<--LAN/WLAN<--PC/Notebook

 

Dbox über LAN und PC/Notebook über LAN/WLAN direkt mit dem Router (FritzBox) verbunden:

 

IP-Adresse: 192.168.178.1, DHCP-Funktion: Ein (bei fester IP aller Netzwerkkomponenten auch "Aus" möglich), Repeater: Aus,

PPPoE: Aus, NAT: Ein, Dynamisches DNS: Aus und nach (!) Abschluss aller Einstellungen und erfolgreichen Verbindungstests die

WPA2-PSK-Verschlüsselung aktiviert.

Zuerst bei der LAN- bzw. WLAN-Karte unter Eigenschaften der jeweiligen Netzwerkkarte-->Internetprotokoll-->TCP/IP-->

Eigenschaften alles auf automatisch beziehen stellen und "Ok", um evtl. vorgenommene manuelle Einstellungen zurückzusetzen.

Unter "Erweitert" den Punkt "Anderen Computern im Netzwerk gestatten, die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden"

(ICS) nicht freigeben. Dann die manuellen Einstellungen vornehmen (falls nötig):

 

1.1 Notebook/PC über WLAN/LAN-Kabel mit Router verbunden (automatische TCP/IP-Einstellung):

- IP-Adresse:

- Subnetzmaske:

- Standardgateway:

- DNS-Server:

- Bei WLAN noch Verschlüsselung auf WPA2-SPK einstellen.

 

1.1 Notebook/PC über WLAN/LAN-Kabel mit Router verbunden (manuelle TCP/IP-Einstellung):

- IP-Adresse: 192.168.178.3

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway: 192.168.178.1

- DNS-Server: 192.168.178.1

- Bei WLAN noch Verschlüsselung auf WPA2-SPK einstellen.

 

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren"),

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

2. Dbox:

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.178.35

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.178.255

- Standard Gateway: 192.168.178.1

- Namensserver: 192.168.178.1 oder Provider DNS: z.B. Arcor IP: 145.253.2.75

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Der Dbox-Netzwerktest pingt alle voreingestellten Adressen problemlos an, einschließlich wiki.tuxbox.org (IP: 88.198.50.98) und

keywelt-board.com. Zwischen den Einstellungsänderungen kann ein Neustart der Geräte erforderlich sein (den Router evtl. für

5-10 Sekunden vom Stromnetz trennen oder über Software Reboot neu starten).

 

V. Dbox-->LAN-->Router<--LAN/WLAN<--PC/Notebook

 

Dbox über LAN und PC/Notebook über LAN/WLAN direkt mit dem Router (FritzBox) verbunden:

 

IP-Adresse: 192.168.178.1, DHCP-Funktion: Ein (bei fester IP aller Netzwerkkomponenten auch "Aus" möglich), Repeater: Aus,

PPPoE: Aus, NAT: Ein, Dynamisches DNS: Aus und nach (!) Abschluss aller Einstellungen und erfolgreichen Verbindungstests die

WPA2-PSK-Verschlüsselung für die WLAN-Verbindung aktivieren (falls z.B. über WLAN zugreifen soll).

Zuerst bei der LAN- bzw. WLAN-Karte unter Eigenschaften der jeweiligen Netzwerkkarte-->Internetprotokoll-->TCP/IP-->

Eigenschaften alles auf automatisch beziehen stellen und "Ok", um evtl. vorgenommene manuelle Einstellungen zurückzusetzen,

ICS deaktivieren und dann die manuellen Einstellungen vornehmen (falls nötig):

 

1.1 Notebook/PC über WLAN/LAN-Kabel mit Router verbunden (automatische TCP/IP-Einstellung):

- IP-Adresse:

- Subnetzmaske:

- Standardgateway:

- DNS-Server:

- Bei WLAN noch Verschlüsselung auf WPA2-SPK einstellen.

 

1.1 Notebook/PC über WLAN/LAN-Kabel mit Router verbunden (manuelle TCP/IP-Einstellung):

- IP-Adresse: 192.168.178.3

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway: 192.168.178.1

- DNS-Server: 192.168.178.1

- Bei WLAN noch Verschlüsselung auf WPA2-SPK einstellen.

 

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren"),

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

2. Dbox:

- DHCP (an/aus): aus

- IP-Adresse: 192.168.178.35

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.178.255

- Standard Gateway: 192.168.178.1

- Namensserver: 192.168.178.1 oder Provider DNS: z.B. Arcor IP: 145.253.2.75

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Der Dbox-Netzwerktest pingt alle voreingestellten Adressen problemlos an, einschließlich wiki.tuxbox.org (IP: 88.198.50.98) und

keywelt-board.com. Zwischen den Einstellungsänderungen kann ein Neustart der Geräte erforderlich sein (beim Router evtl. 5-10

Sekunden Netzstecker ziehen).

 

VI. DB-->Cross-->PC-->WLAN/LAN-->Router mit Internet

 

Dbox über ein Notebook/PC mit WLAN zum Router und ins Internet:

 

Die Dbox ist im Netz über Crosskabel am Notebook/PC-Netzwerkanschluss angeschlossen. Notebook bzw. PC sollen über einen Router

ins Internet. Mit folgenden Einstellungen habe ich es getestet und es läuft. Zumindest von der Dbox zum Notebook und zurück und auch

von der Dbox ins Internet. Beim Router bevorzuge ich die DHCP-Funktion, da ich nicht bei jedem an meinem PC angeschlossenen neuen

PC die Netzwerkeinstellungen manuell einstellen will.

Die Netzwerkeinstellungen für meinen Speedport W701V sehen folgendermaßen aus:

LAN-IP-Adresse: 192.168.2.1, DHCP-Funktion: Ein, Repeater: Aus, PPPoE: Aus, NAT: Ein, Dynamisches DNS: Aus und nach (!) dem

Abschluss aller Einstellungen und erfolgreichen Verbindungstests die WPA2-PSK-Verschlüsselung aktivieren.

Zuerst bei den LAN- und WLAN-Karten unter Eigenschaften der jeweiligen Netzwerkkarte-->Internetprotokoll-->TCP/IP-->Eigenschaften

alles auf automatisch beziehen stellen, um evtl. vorgenommene manuelle Einstellungen zurückzusetzen.

Dann über Netzwerkumgebung "Ein kleines oder Heimnetzwerk einrichten":

Netzwerkinstallationsassistent-->Internet über lokalesGateway--> Netzwerkkarte/WLAN zu Router--> Arbeitsgruppe (z.B. "GRUPPE"

-->Datei- und Druckerfreigabe (freigeben)-->Computername (z.B. "PC1")-->Weiter bis-->fertigstellen. Dann die WLAN-Karte für

gemeinsame Nutzung der Internetverbindung (ICS) freigeben (XP setzt automatisch die IP der zweiten Karte auf:

192.168.0.1).

 

1. Notebook (PC) über WLAN mit Router (IP: 192.168.2.1) verbunden:

- Netzwerkkarte-->Eigenschaften-->Erweitert-->Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten die Internetverbindung... (ICS-Freigabe)

- IP-Adresse: 192.168.2.10

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway: 192.168.2.1

- DNS-Server: 192.168.2.1

- WPA-Verschlüsselung wie Router

- Bei PC statt Notebook ist das Dbox-->PC-->Router-Netz auch mit 2 x LAN-Karten bei gleichen Einstellungen (außer WPA) möglich

 

2. Notebook (PC) über LAN-Karte und Crossover-Kabel mit Dbox verbunden:

- IP-Adresse: 192.168.0.1

- Subnetzmaske: 255.255.255.0

- Standardgateway: 192.168.2.1

- DNS-Server: 192.168.2.1

- Gerätemanager-->Netzwerkadapter-->Netzwerkkarte-->Eigenschaften-->Erweitert: Halbduplex mit 10 MB/s

- Verbindung steht: Eine Netzwerkkarten LED leuchtet (bei Datenverkehr blinkende LED)

- Keine Netzwerkkarten-LED leuchtet = Falsches Kabel (LAN statt Crossover)

- Die zweite LED (100 MB/s-Anzeige) leuchtet = Falsche Übertragungsrate bzw. falsche Einstellungen unter "Erweitert"

 

Wichtig: Alle benötigten Netzwerkkarten und Verbindungen unter Netzwerkverbindungen bzw. Gerätemanager aktivieren!

Bei IP/DNS Problemen bei den jeweiligen Netzwerkverbindungen "Reparieren" durchlaufen lassen (rechte Maustaste "Reparieren",

da bekommt man zwar keine Erfolgsmeldung, es werden aber DNS-Cache, IP-Zuordnung... trotzdem zurückgesetzt. Überprüfung

der Netzwerkeinstellungen an PC/Notebook mit Start-->Programme-->Zubehör-->Eingabeaufforderung: ipconfig /all + Enter.

 

3. Dbox

- DHCP (an/aus): Aus

- IP-Adresse: 192.168.0.5

- Netzmaske: 255.255.255.0

- Broadcast: 192.168.0.255

- Standard Gateway: 192.168.0.1

- Namensserver: 192.168.0.1

Bei einigen Router/Provider-Kombinationen ist es nötig die Notebook/PC/Dbox DNS/Namensserver-Adressen (192.168.2.1) durch die

DNS-Adresse des Providers zu ersetzen (z.B. Arcor 145.253.2.75, T-Home 217.237.151.51 o.ä.).

- Die Dbox Netzwerkeinstellungen vor dem Netzwerktest immer erst zuweisen!

Der Dbox-Netzwerktest pingt alle voreingestellten Adressen problemlos an, einschließlich wiki.tuxbox.org (IP: 88.198.50.98)

und keywelt-boaed.com. Zwischen den Einstellungsänderungen kann ein Neustart der Geräte erforderlich sein (beim Router

evtl. 10 Sekunden Netzstecker ziehen und dann neu starten).

Link to comment
Share on other sites

Super arbeit danke HD. Ich hoffe es lesen auch die die es betrifft. Fragt sich nur wo man es pinnt..oder ob nicht. Ich hänge mal hier die anderen Anleitungen mit dran ( manche ähnlich wie deine aber Hauptsache es hilft):

 

ICS - Internet Verbindungsfreigabe

 

WIN2000 : Router - Netzwerkkarte - PC - Netzwerkkarte - DBOX

Nachfolgende Anleitung entstand mit folgender Konstellation:

 

System: Windows2000

1. Netzwerkkarte : Realtek RTL8139(A) PCI-Fast Ethernet-Adapter

2. Netzwerkkarte : Realtek RTL8029(AS)-PCI-Ethernetadapter

Router : Draytek Vigor 2900

DSL Modem : Teledat 331 LAN

 

Router Einstellungen:

IP-Adresse : 192.168.1.1

Netzmaske : 255.255.255.0

primärer DNS : 195.185.185.195

sekundärer DNS : 62.26.26.62

DHCP-Server aus

Netzeinwahl : PPPoE

Angeschlossen an Netzwerkkarte 1

 

Netzwerkkarte 1:

IP-Adresse : 192.168.1.10

Netzmaske : 255.255.255.0

Standart Gateway : 192.168.1.1

DNS Server : 192.168.1.1

Internet Verbindungsfreigabe aktiviert.

Übertragungsrate : auto

 

 

Netzwerkkarte 2:

IP-Adresse :192.168.2.10

Netzmaske : 255.255.255.0

Standart Gateway : -------------

DNS Server : 195.185.185.195

Übertragungsrate : 10-Halbduplex

 

DBOX2 (an Netzwerkkarte 2):

DHCP aus

IP-Adresse : 192.168.2.100

Netzmaske : 255.255.255.0

Broadcast : 192.168.2.255

Standart Gateway : 192.168.2.10

Nameserver : 195.185.185.195

 

Wichtig ist, nach Aktivierung der Internetfreigabe am Rechner die Netzwerkkarten

Einstellungen nochmals kontrollieren, da Windows automatisch Änderungen vornimmt.

Bei Windows XP gibt es auf der Seite auf der die Internetverbindungsfreigabe aktiviert wird, eine Taste

Einstellungen. Dort muss noch der entsprechend benötigte Dienst aktiviert werden.

Für Tuxwetter : HTTP (Port 80)

Windows2000 hat dies bereits automatisch.

 

 

 

WIN-XP : WLANRouter - WLANLaptop - Netzwerkanschluß(Laptop) - DBOX

 

Dank an Hades2 für das Testen dieser Konstellation!

 

WLAN-Router an DSL:

IP: 192.168.0.1

subnet: 255.255.255.0

DHCP ein (funktioniert auch aus)

 

WLAN im Laptop:

IP: 192.168.0.100 (statisch oder von DHCP soweit DHCP im Router ein)

subnet: 255.255.255.0

Gateway: 192.168.0.1

DNS: 192.168.0.1

HTTP auf port 80 freigegeben (funktioniert auch ohne Freigabe)

 

LAN am Laptop:

IP: 192.168.1.1

subnet: 255.255.255.0

Gateway: ----- (geht auch mit 192.168.0.1)

DNS: 192.168.0.1

 

dbox an LAN:

IP: 192.168.1.2

subnet: 255.255.255.0

Broadcast: 192.168.1.255

Gateway: 192.168.1.1

DNS: 192.168.0.1

 

 

 

USB DSL Modem - Netzwerkanschluss - DBOX

 

Danke an homer1974 für die prima Anleitung!

 

Hier hast du mal meine Einstellungen,damit sollte es eigentlich funktionieren.

Geh genau nach dieser Reihenfolge vor und gib die Zahlen neu ein,auch wenn du die selbe schon drinstehen haben solltest.

Die Internetverbindung musst du während dessen trennen.

Die Netzwerkkarte muss auf 10BaseT Half Duplex stehen

 

Punkt1:

DFÜ Internet DSL:

Rechtsklick und dann auf Eigenschaften,dort dann im Reiter Netzwerk auf Internetprotokoll (TCP/IP) klicken und dann auf Eigenschaften.Dort wählst du IP-Adresse und DNS-Server Autom. beziehen ein.

 

Als nächstes nimmst du den Reiter Erweitert und setzt den Hacken bei Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und wählst die passende Heimnetzwerkverbindung aus.

 

Punkt 2:

LAN-Verbindung

Rechtsklick und dann auf Eigenschaften,dort dann Internetprotokoll(TCP/IP) anklicken und dann Eigenschaften wählen.

Dort gibst du dann ein: IP:192.168.000.001

Subnetzmaske:255.255.255.0

der Rest bleibt leer

Wenn Windows selber was eingetragen hat änderst du es ab.

 

Punkt 3:

Geh bei deiner Box auf Netzwerk und gib folgendes ein.

 

IP:192.168.000.002

Netzmaske:255.255.255.0

Broadcast:192.168.000.255

Standart Gateway:192.168.000.001

Nameserver:192.168.000.001

 

Und dann Netzwerkeinstellungen zuweisen.

 

So wenn du jetzt im Internet bist solltest du auch mit der Box darauf zugreifen können.

Dazu kannst du in den Netzwerkeinstellungen deiner Box mal auf Netzwerk testen klicken.Da müsste jetzt alles erreichbar sein.

Wenn nicht deaktiviere mal deine Firewall,auch die von Windows.

 

So dann mal viel Spass beim testen.

 

Grüssle homer1974

Link to comment
Share on other sites

Netzwerk-Einstellungen

 

Damit die Dbox Daten aus dem Internet holen kann ist es erforderlich, dass die Netzwerkeinstellungen der DBox korrekt sind. Zu den Einstellungen auf der Box gelangt man:

Hauptmenü -> Einstellungen -> Netzwerk

 

Folgende Einstellungen sind vorzunehmen:

 

DHCP : aus

-------------------------------------------------

IP-Adresse : 192.168.xxx.yyy (Box IP)

Netzmaske : 255.255.255.0

Broadcast : 192.168.xxx.255

-------------------------------------------------

Standard Gateway : 192.168.xxx.zzz (Adresse des Routers oder des Rechners mit Internet-Freigabe)

Namesserver : 192.168.xxx.zzz (DNS Server)

 

xxx

Dieses Trippel muss mit dem der anderen Geräte übereinstimmen, damit sich alle Geräte im selben Subnetz befinden.

 

yyy

Dieses Trippel bestimmt die Netzwerkadresse der Box. Es darf im Netzwerk nur einmal vorkommen!

 

zzz

Dieses Trippel ist die Adresse des Routers bzw. des Rechners auf dem die Internetfreigabe installiert ist.

 

Zum Namensserver ist noch zu sagen, dass wenn hier die Adresse des Routers bzw. eines Rechners mit Internetfreigabe steht, dieser auch die Namensauflösung übernehmen können muß.

Hierzu sollte(muss) dort ein korrekter öffentlicher Namesserver eingetragen sein.

Eine unter Umständen bessere Lösung ist hier gleich einen öffentlichen DNS-Server einzutragen.

 

Diesen kann man normalerweise bei seinem Internet-Provider erfahren.

Tiscali z.B. bietet hier folgenden:

195.185.185.195

Eine gute Liste um den Namesserver seines eignen Providers zu finden ist hier:

http://www.stanar.de/

Danke an JigJagJo für den Tip ;)

 

Nach den Einstellungen nicht vergessen : Netzwerkeinstellungen jetzt zuweisen

 

Proxy Server

 

Alle die statt eines Routers oder eines Rechners mit Internet-Freigabe einen Proxyserver

(z.B. Jana-Server usw.) betreiben müssen diesen in der tuxwetter.conf folgendermassen eintragen:

 

ProxyAdressPort=192.168.xxx.ppp:PORT

ProxyUserPwd=username1:passwort1

 

xxx

Dieses Trippel muss mit dem der anderen Geräte übereinstimmen, damit sich alle Geräte im selben Subnetz befinden.

 

ppp

Dieses Trippel entspricht dem des Proxyservers.

 

PORT

Ist der Port auf dem man den Proxyserver ansprechen muß um HTTP Anfragen ins Internet zu stellen.

(z.B. bei Jana Server Standartmässig 3128)

 

username1 und passwort1 sind die Zugangsdaten mit denen ihr euch am Proxyserver anmelden müsst.

Link to comment
Share on other sites

Bei Problemen mit dem Netzwerk immer dieses ausfüllen und dazu posten:

 

ROUTER IP-Adresse:

ROUTER Netzmaske:

ROUTER DHCP (an/aus):

 

BOX DHCP (an/aus):

BOX IP-Adresse:

BOX Netzmaske:

BOX Broadcast:

BOX Standard Gateway:

BOX Namesserver:

 

RECHNER DHCP (an/aus):

RECHNER IP-Adresse:

RECHNER Subnetzmaske:

RECHNER Standardgateway:

RECHNER Bevorzugter DNS-Server:

 

Aber auch die Art eurer Verbindung und evtl. wichtige Infos nicht vorenthalten.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...