Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hier schon mal angefragt, hänge ich mal eine schon etwas gereiftere Testversion

der Logo-Maske an. Mit der könnt ihr für jeden Sender separat konfigurierbare

Abdeckmasken einblenden, welche entweder das Senderlogo oder (z.B. bei

n-tv oder N24) die Laufschrift abdecken. Das ist allerdings kein One-Klick-

Plugin. Ihr müßt dann schon etwas Fleiß reinstecken, um die Masken an Eure

Box anzupassen.

 

Wie das Plugin installiert und bedient wird, könnt Ihr in der angehängten readme.txt lesen:

 

Diese Plugin dient dazu, senderspezifisch die Senderlogos oder auch Laufschrif-

ten (z.B bei n-tv)mit einer oder mehreren schwarzen Masken abzudecken, um das

Fernsehbild ruhiger zu gestalten. Position und Größe der Masken werden dabei für

jeden Sender separat gespeichert und können auch für jeden einzelnen Videomodus

des Senders (4:3, 16:9 usw.) getrennt konfiguriert werden. Zur schnellen Anpassung

der Masken über die Fernbedienung enthält das Archiv auch das Konfigurationstool

"logoset".

 

Installation

Die Speicherorte der Dateien ergeben sich aus der Archivstruktur. Das eigent-

liche Plugin "logomask" kommt mit den Rechten 755 nach /var/plugins/. Seine

Konfigurationsdatei "logomask.conf" legt das Plugin in /var/tuxbox/config ab.

Im Archiv ist die Konfigurationsdatei nur als Beispiel enthalten, da sie für

jede Box spezifisch angelegt werden muß. Das Plugin kann entweder direkt durch

den Eintrag "/var/plugins/logomask &" in einer der Neutrino-Startdateien gestar-

tet werden (das "&" im Eintrag ist wichtig), über den ebenfalls im Archiv be-

findlichen Shellstarter (logomask.cfg und logomask.so kommen nach /var/tuxbox/plugins/,

logomask.so mit den Rechten 755, lmask kommt mit den Rechten 755 nach /var/plugins/),

oder, wenn des FlexMenü im Image vorhanden ist, durch Einfügen der ebenfalls im Archiv

enthaltenen Einträge in die shellexec.conf. Während im Flexmenü die jeweils sinn-

vollen Einträge (Starten oder Beenden) automatisch angeboten werden, kann man

beim Start über die blaue Taste das Plugin mit einem Aufruf starten und mit einem

erneuten Aufruf beenden.

Das Konfigurationsplugin "logoset" kommt mit den Rechten 755 nach /var/plugins/ und kann

ebenfalls über Shellstarter (logoset.cfg und logoset.so nach /var/tuxbox/plugins/,

logoset.so mit Rechten 755) oder über das FlexMenü gestartet werden.

 

Bedienung

Bevor das Plugin genutzt werden kann, muß es mit dem Konfigurations-Plugin auf die

Senderlogos der gewünschten Sender eingestellt werden. Wurde ein Sender nicht kon-

figuriert, wird auch keine Maske dargestellt. Nach dem Umschalten auf einen anderen

Sender wartet das Plugin mit dem Löschen der alten und dem Anzeigen der neuen Masken

so lange, bis die InfoBar im unteren Bildbereich ausgeblendet wurde, damit diese

Information nicht gelöscht oder überschrieben wird.

Will man auf einem Sender die Masken aktivieren, stellt man diesen Sender ein und

startet das Konfigurations-Plugin. In der Mitte des Bildes wird nun ein blauer

Rahmen angezeigt. Diesen kann man mit den Richtungstasten der Fernbedienung nun so

auf dem Logo platzieren, daß der Rahmen mit seiner linken oberen Ecke schon auf der

richtigen Position steht. Nun kann mit der gelben Taste auf Größenveränderung umge-

schaltet werden (die Rahmenfarbe wechselt zu gelb). Mit den Rechts-/Links-Tasten

kann die Maskengröße jetzt horizontal vergrößert/verkleinert und mit den Runter-/Hoch-

tasten vertikal vergrößert/verkleinert werden. Will man die Position zwischendurch

noch einmal ändern, kann mit der blauen Taste auch wieder in den Positionierungsmo-

dus geschaltet werden (Rahmenfarbe wechselt wieder zu blau).

Die Schrittweite der Verschiebung erhöht sich bei länger gedrückter Taste, um eine

schnelle Positionierung zu ermöglichen. Wird länger als zwei Sekunden keine oder eine

andere als die bisherige Taste gedrückt, wird die Schrittweite wieder auf den Start-

wert gesetzt, damit eine Feinpositionierung durchgeführt werden kann. Bei längerem

Tastendruck wird die Schrittweite jedoch wieder erhöht.

Da Plasmafernseher auf die standardmäßig schwarzen Masken bei sehr langer Anzeige mit

Einbrenneffekten reagieren, kann die Farbe jeder einzelnen Maske mit der Mute-Taste

aus 15 Farben ausgewählt werden. Jeder Tastendruck schaltet zur nächsten Farbe. Em-

pfehlenswert für Plasmas ist Grau. Die gewählte Farbe wird so lange angezeigt, bis

wieder begonnen wird, die Maske zu bewegen.

Für das Hinzufügen zusätzlicher Masken wird die grüne Taste betätigt. Die neue Maske

erscheint wieder in der Bildschirmmitte und kann, wie die vorhergende Maske konfigu-

riert werden. Für jeden Sender können maximal 16 Masken angelegt werden. Dabei wird

beim Konfigurieren immer die aktuelle Maske mit dem farbigen Rahmen angezeigt. Alle

anderen Masken werden normal schwarz dargestellt. Zwischen den einzelnen Masken kann

mittels der Lautstärke + und - Tasten weitergeschaltet werden.

Soll eine Maske nicht mehr dargestellt werden, so ist diese Maske mit den Volume-Tas-

ten auszuwählen und die rote Taste zu betätigen. Die selektierte Maske wird nun gelöscht

und die erste Maske in der Reihe (wenn vorhanden) wieder aktiv geschaltet.

Sitzen alle Masken richtig, kann die Einstellung mit der OK-Taste in die Konfigurations-

datei übernommen werden. Das Plugin "logomask", welches währen der Einstellung ge-

stoppt wurde, wird nun automatisch neu gestartet.

Der Hilfetext kann mit der "?"-Taste ein- und ausgeblendet werden.

Diese Einstellungen sind für die verschiedenen Videomodi der Box getrennt vorzunehmen.

Schaltet die Box auf einen Videomodus, welcher noch nicht konfiguriert wurde, wird die

Maske in der Bildmitte dargestellt und muß mit dem Konfigrations-Plugin einmalig ange-

passt werden.

Sollte ein Sender allerdings einen 16:9-Film im 4:3-Format senden und dabei sein Logo

weiter nach unten schieben, kann das die Box nicht erkennen. In diesem Fall kann man

die Maske aber auch schnell über die Fernbedienung neu positionieren.

Die Einstellungen werden generell nur mit der "OK"-Taste übernommen. Drückt man die

"Home"-Taste, wird die Konfiguration ohne Änderungen der Konfigurationsdatei abgebro-

chen.

ann.

 

logomask_0.30.rar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum habe ich wohl heute ein PM geschickt ... :lol:

 

/var/bin/logomask test

 

Da fehlt ein &, jetzt muss ich eine neue Shell aufmachen da ctrl-c,z fehlt.

 

Funktioniert sehr gut. Bin mal gespannt wann die ersten confs getauscht werden.

 

Ciao Singh

 

P.s: Verbesserungsvorschlag: Es gibt oben und unten, daher a,b,c,d,w,x,y,z,RTL

Bug: Nach paar mal hin und her ist die Box transparent mit schwarzen rahmen

bearbeitet von Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Die Quellen von "clock" hätten Dir dafür relativ wenig genützt. Da sind höchstens

20% so geblieben. Der Rest mußte neu geschrieben werden. Außerdem bin ich

heute auch erst später in's Board gekommen, da ich dan ganzen Nachmittag an

dam Teil gearbeitet habe. Und da bleibt bei mir das Internet aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich interessiert halt wie z.B. die Fb programmiert werden kann. Und Ausgaben auf dem Bildschirm.

 

Der Gameboy-Emulator funkt leider nicht und daran wollte ich mich langsam mal ranmachen. Ton geht schon.

 

Ciao Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..Da fehlt ein &, jetzt muss ich eine neue Shell aufmachen da ctrl-c,z fehlt.

 

Funktioniert sehr gut. Bin mal gespannt wann die ersten confs getauscht werden.

 

Ciao Singh

 

P.s: Verbesserungsvorschlag: Es gibt oben und unten, daher a,b,c,d,w,x,y,z,RTL

Bug: Nach paar mal hin und her ist die Box transparent mit schwarzen rahmen

@Singh

 

Nachdem Du das Posting zweimal bearbeitet hast, passt meine Antwort oben nicht

mehr so richtig. :lol:

 

Das Plugin läßt sich sehr wohl mit Ctrl+C abbrechen. Das ist aber nicht nötig, da

es nach Parameteränderungen nicht jedes Mal neu gestartet werden muß, sondern

einfaches Umschalten genügt.

 

Was meinst Du mit "a,b,c,d,w,x,y,z,RTL" für "oben" und "unten"? Mit den vier aktu-

ellen Parametern ist jede Stelle des Bildschirms in jeder beliebigen Maskengröße

abdeckbar.

 

Das mit dem Rahmen ist gewollt, wenn als Kommandozeilenparameter "test" ein-

gegeben wurde. Im normalen Betrieb (ohne "test") ist mir das noch nicht unterge-

kommen und sollte von der Software her auch gar nicht möglich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was meinst Du mit "a,b,c,d,w,x,y,z,RTL" für "oben" und "unten"? Mit den vier aktu-

ellen Parametern ist jede Stelle des Bildschirms in jeder beliebigen Maskengröße

abdeckbar.

Meistens ist oben rechts das Logo. Beim Spielfilm möchte ich nun den oberen Balken mit dem Logo komplett abdecken, das geht.

 

Bei RTL II ist nicht nur das Logo oben, sondern unten tuckert auch ab und an was rein, d.h. ich will dort auch noch was abdecken.

 

Sprich einfach mehrfach ablesen der Koordinaten. So dass man den ganzen Bildschirm vollpattern kann.

 

Ciao Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fernsehass

ich hab mal für 2 sender die einstellungen gemacht.

nur scheint, das bei 16:9 das logo woanders hinwandert

44100012ef4,585,55,450,74 RTL2

2100850382,625,35,90,35 ProSieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Das wird zuviel auf einmal. Bin gerade dabei, für alle 8 möglichen Videomodes

die entsprechenden Positionen einzupflegen und über die FB konfigurierbar zu

machen. Das sind schon 32 Werte je Kanal. Das noch auf mehrere Patterns aus-

zudehnen, hebe ich mir für später auf. :lol:

 

 

@fernsehass

 

Hatte ja im Startthread geschrieben, daß die 16:9-Umschaltung noch nicht ausge-

wertet wird. Wie oben schon geschrieben, bin ich gerade über der Unterstützung

aller Modi und der schnellen Einstellung über FB. Das Setup funktioniert schon, jetzt

muß ich nur noch logomask selber auf die erweiterte Config anpassen.

Wenn ein Sender allerdings einen 16:9- oder Kino-Film im 4:3-Format sendet und

dabei das Logo tiefer setzt, kann das Plugin das natürlich nicht erkennen. In diesem

Fall kann man die Maske dann aber fix über die FB verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Singh

 

Das wird zuviel auf einmal. Bin gerade dabei, für alle 8 möglichen Videomodes

die entsprechenden Positionen einzupflegen und über die FB konfigurierbar zu

machen. Das sind schon 32 Werte je Kanal. Das noch auf mehrere Patterns aus-

zudehnen, hebe ich mir für später auf. :lol:

Die Arbeit geht von alleine wenn es online geht und die conf getuascht werden, daher muss man sich nur einmal den Stress geben.

 

Sprich der Rest macht schon die Gemeinde ...

 

IMHO ist einmal pattern oder mehrmals nur ein for i, mit Anzahl der Elemte 4x+2 bekommt man schnell die Anzahl raus.

 

War nur eine Idee. Schau'mer mal.

 

Sonst machst Du genau, dass was ich mir vorstelle. :lol:

 

Die Beamerfraktions wirds danken.

 

Ciao Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Mit Conf tauschen ist da nicht viel. Die Settings sind individuell für jede Box und

teilweise sogar vom Image abhängig. Die wird wohl jeder allein machen müssen.

Daher, und um die Maske auch mal fix per FB an ein ungewöhnliches Bildformat

anpassen zu können, die Konfiguration über FB.

Mit ner einfachen for-Schleife ist das bei mehreren Patterns leider nicht getan.

Da muß in der Config abgelegt werden, ob und wieviele Masken je Kanal darge-

stellt werden sollen und deren Positionen. Kritisch wird das vor allem bei der Kon-

figuration über FB. Also bleiben wir im Moment doch besser erst mal bei einem

Pattern je Kanal.

Die neue Version ist inzwischen fertig. Ich muß nur noch fix ne readme.txt schrei-

ben (auch wenn die eh keiner liest), und stelle das Teil dann mal zum Testen hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, vorn hängt die Version 0.03 dran. Mit Bildformaterkennung und Konfiguration

über die Fernbedienung. Laßt mal wieder Eure Erfahrungen und Vorschläge hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Stimmt, war wohl doch schon zu früh am Morgen. Danke für den Hinweis. Die feh-

lenden Dateien sind jetzt im Archiv mit drin. Mit der passenden .cfg sollten eigent-

lich keine Sender umgeschaltet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fernsehass

THX Snowhead

Kann es sein, das wenn unten die enblendung ist, man sie nicht 100% abdecken kann ??

RTL2, Premiere Start

 

Schau Dir das bitte mal an

bearbeitet von fernsehass

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fernsehass

 

Gut möglich. Hatte gestern nur mit Logos im oberen Bereich getestet. Kann sein,

daß ich die untere Begrenzung etwas zu konservativ gesetzt habe. Die Begren-

zungen nach rechts und unten sind nötig, um eine Schutzverletzung zu verhin-

dern, wenn die Maske über den darstellbaren Bereich des Framebuffers hinaus

verschoben werden soll. Ich schau mir das heute Abend noch mal an. Danke für

den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funktioniert sehr gut.

 

Verbesserungsvorschläge und Bemerkungen:

 

a) Habe mir mal die conf angeschaut, da stehen schon ordentlich Zahlen ...

Kannst Du die Format-Quadripel erklären, hatte gehoft es steht sowas da:

 

110085002a,340,40,297,20,RTL (4:3)

110085002a,340,40,297,20,RTL (16:9)

 

Dann könnte man einfach pfuschen. Waran liegt es eigentlich, dass es unterschiede zur Box und Image gibt? Kann man das nicht "einrechnen", damit man in der conf virtuelle Variablen hat?

 

:lol: Beim Zappen/Umstellen kurzes aufleuchten (1sec), des Quadrats (wie bei logoset blau)

 

Ciao Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Die Quadruples entsprechen der X-Position, der X-Weite, der Y-Position und der

Y-Weite für die einzelnen Auflösungen, welche von "saa" gemeldet werden. Also

beginnend mit dem ersten Quadruple für den Formatcode "0":

                      0    4:3 full format

                      1    14:9 center letterbox

                      2    14:9 top letterbox

                      3    16:9 center letterbox

                      4    16:9 top letterbox

                      5    >16:9 center letterbox

                      6    4:3 with 14:9 center letterbox

                      7    16:9 full format (anamorphic)

                      8    turned off

Am Anfang der Zeile steht die Channel-ID.

Mit virtuellen Variablen kann man nicht arbeiten. Man muß sich schon auf absolute

Framebuffer-Koordinaten einlassen, damit die Masken nicht mit der Bildbereichs-

verstellung auch mit verschoben werden. Ihr könnt Eure Settings ja mal unterein-

ander austauschen, ob die für verschiedene Boxen vergleichbar sind.

Das Aufleuchten der Quadrats beim Umschalten ist mir nicht aufgefallen. Kann aber

daran liegen, daß Dein Image für die Info-Zeile beim Umschalten die Farbtabelle

ändert. Da kann das Plugin natürlich nur mit Verzögerung drauf reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der nun angehängten Version 0.05 gab es einige Bugfixes gegenüber der 0.03:

  • Masken können nun auch ganz bis zum unteren Bildschirmrand platziert werden
  • das Verabschieden des Plugins nach einiger Laufzeit aufgrund zu vieler geöffneter
    Files wurde gefixt (ein Schließbefehl für eine geöffnete Datei war vergessen worden)
  • die Prozessorbelastung bei laufendem Plugin konnte von 50% auf 5% gesenkt werden

Solche Bugs sind zwar nicht schön, sollten einem aber bei einer Entwicklungsversion

bitte nachgesehen werden. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Aufleuchten der Quadrats beim Umschalten ist mir nicht aufgefallen. Kann aber

daran liegen, daß Dein Image für die Info-Zeile beim Umschalten die Farbtabelle

ändert. Da kann das Plugin natürlich nur mit Verzögerung drauf reagieren.

Das sollte als Verbesserung rein, war kein Bug. den Smily hat er mir statt Punkt 2 hingemacht. Das Aufleuchten nur mit Rahmen wäre supper damit man beim Umschalten genau sieht was überdeckt wird.

 

Ciao Singh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Singh

 

Dadurch, daß ich die Prozessorbelastung minimiert hab, reagiert das Plugin nach

dem Umschalten eh nicht mehr so fix, so daß man das Logo noch kurze Zeit sehen

kann, ehe die Maske angezeigt wird.

Das mit dem Rahmen könnte Sinn machen, denn gerade bei n-tv und N24 wird durch

die Maske ja die Info-Zeile nach dem Zappen überschrieben. Da wäre es nicht schlecht,

wenn das Plugin erst mal ein paar Sekunden nur einen Rahmen anzeigt und dann erst

die schwarze Maske, damit man die Infozeile noch lesen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fernsehass

Ja, ne zeitverzögerung nach dem zappen wäre net schlecht. so 6-8sekunden sollten reichen. Da die standard infobar anzeige ca 5-6 sec. sind.

Da kann auch ein langsam lesender alles mitbekommen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fernsehass

 

Ich würde gleich die Anzeigezeit für die Infobar aus der neutrino.conf nehmen.

Da wird die Maske so lange nicht angezeigt, wie die Infobar sichtbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Grabber66

Hallo zusammen, ich lese bisher nur diesen Thread. Bin noch nicht dazu gekommen

das plugin zu testen. Werde ich dieses Wochende nachholen. hört sich alles sehr

genial an. Was mich aber noch interesiert.

 

Kann man das Plugins auch für ausgenommene File benutzen. Es gibt ja mitlerweile

eine Pluginoption im Movieplayer (rote Taste). Bislang wird dort ja der Teletext

aufgerufen. Von daher sollte man ja auch die logomask aufrufen können. Ich

weiß halt nur nicht, wie dann die conf-Datei reagiert, da man ja eigentlich keinen

Sender hat, der gespeichert ist. Was mir so spontan dazu einfällt. Ich weiß ja nicht

wie das in neutrino funzt, aber es könnte ja sein, das der Sender auf dem man war

noch im Hintergrund läuft. Dann sollte es doch machbar sein, erst auf den

Programmplatz der aufgenommenen Sendung zu wechseln, und dann dann Film zu

starten, und zum Schluss den Filter. Der dann auf seine conf-Datei zurückgreift,

und meint es müsste die Maske für den im hintergrund laufenden Sender nutzen.

 

Ist zwar ne Menge Theorie, aber vieleicht weiß ja jemand genau wie das mr dem

TV-Kanal während das Movieplayers ist. Fänd ich auf jeden Fall sehr interssant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Grabber66

 

Da die Anzeigetechnik die gleiche wie bei "clock" ist, welche ja auch im Movie-

Player funzt, spricht nichts dagegen, auch "logomask" mit dem Movieplayer ein-

zusetzen. Wie Du schon vermutet hast, müßte dazu vorher der Sender einge-

stellt werden, von welchem der Film aufgenommen wurde. Das Plugin kann auch

schon vor dem Start des Movieplayers laufen und muß nicht erst nach dessen

Start aktiviert werden. Ob die Maske dann allerdings genau trifft, müßte man aus-

probieren, da sich die Skalierung des direkten Overlay-Bildes und des mehrfach

umgerechneten aufgezeichneten Streams sicher unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der nun angehängten Version 0.07 wartet das Plugin nach dem Umschalten auf

einen anderen Sender mit dem Löschen der alten und dem Anzeigen der neuen

Maske so lange, bis die InfoBar im unteren Bildbereich ausgeblendet wurde, damit

diese Information nicht gelöscht oder überschrieben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×