Jump to content

Europol zerschlägt illegale Streaming-Plattform


Empfohlene Beiträge

  • Admin

In einer konzertierten Aktion haben Strafverfolgungsbehörden in Frankreich, Deutschland, Monaco, den Niederlanden und der Schweiz in Zusammenarbeit mit Europol eine illegale Streaming-Plattform zerschlagen. Bei Razzien in den jeweiligen Ländern wurden elf Server beschlagnahmt. Drei Verdächtige befinden sich in Haft.

 

Wie die europäische Polizeibehörde Europol berichtet, hatte ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz unter dem Namen KBox Serv eine IPTV-Box vertrieben, die den illegalen Zugriff auf mehr als 82.000 urheberrechtlich geschützte Filme und Serien erlaubte. „Das Unternehmen nutzte eine spezielle Website, um die Inhalte zu streamen und gleichzeitig in sozialen Medien für ihre illegalen Dienste zu werben“, so Europol in einer Mitteilung.

 

full.jpg

(Bild: Europol)

 

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden rund 20.000 Stück der illegalen Streaming-Boxen verkauft, deren Bezahlung über reguläre Zahlungssysteme erfolgte. Mit dem Verkauf und Vertrieb dieser Boxen erzielten die Hintermänner einen Umsatz von etwa 1,9 Millionen Euro.

 

Ins Rollen gekommen waren die Ermittlungen nach Beschwerden von Fernsehsendern sowie US-Filmstudios. Am Aktionstag beschlagnahmten Strafverfolgungsbehörden elf Server in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz. Darüber hinaus führten die Beamten neun Hausdurchsuchungen in allen beteiligten Ländern durch, verhafteten drei Verdächtige und beschlagnahmten acht Bankkonten in der Schweiz.

 

@Quelle: Europol

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...