Jump to content

Samsung SPF-87H Display an Coolstream HD1 mit aktuellem Keywelt Image V3.9.2 Nevis


Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe Forengemeinde ,

 

leider habe ich ein kleines Problem .Und zwar möchte ich gerne ein Samsung SPF-87H an einer Coolstream HD1 mit aktuellem Keywelt Image betreiben.

Das dafür geeignete Image habe ich auf meiner Coolstream bereits installiert und den entsprechenden Displaytyp  "Samsung SPF 800x480'im Menü LCD4Linux ausgewählt.Jedoch zeigt das Display nichts an!Beim gleichen Keywelt Image für den Mut@nt HD51 funktioniert es aber einwandfrei. Auch wenn ich bei  meiner Coolstream das Pearl DPF auswähle funktioniert es.Nur das Samsung SPF-87H will einfach nicht.Woran könnte es liegen?Für Eure Hilfe und Vorschläge  bin ich vorab sehr dankbar.

 

Beste Grüße

 

Ronny

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

versuche es mal mit ein gutes usb kabel

ich hatte heute bei einer dm920 (orig unstableimage) das sich dieses display

immer wieder angemeldet und sogleich wieder abgemeldet hatte!

neus usb (gutes) usb kabel dran und alles ok!

die orig usk kabel (sehr dünn) sind einfach misst!

 

MFG und viel erfolg

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frank,

 

vielen Dank für deinen Tipp. Ich habe da schon mehrere USB Kabel getestet . Bei all den bereits getesteten leider überall das gleiche Problem. Also am USB Kabel kann es nicht liegen.Beim Samsung SPF-87H war ein gutes hochwertiges dickes Kabel mit dabei. Bei meiner Mit@nt HD51 läuft das Display mit dem Originalkabel einwandfrei .Es muss also irgendwie mit dem Keywelt-Image 3.9.2 für die Coolstream zusammen hängen.Da fehlt evtl. noch eine Datei.Im Menü „LCD4Linux“ kann man schon das entsprechende Display auswählen. Das gleiche USB Kabel funktioniert in Verbindung mit dem Pearl Display an der Coolstream mit dem gleichen Image jedoch einwandfrei.

 

Grüße 

 

Ronny

bearbeitet von ronny33
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe jetzt erst mal folgendes per Telnet eingegeben.

 

CST-00086B:~# bin/lcd4linux -l
LCD4Linux 0.11.0-svn1203-git-ff5b5db
Copyright (C) 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 The LCD4Linux Team <lcd4linux-devel@users.sourceforge.net>

available display drivers:
   DPF                 : Hacked dpf-ax digital photo frame
   Image               : PNG
   SamsungSPF          : SamsungSPF driver, supported models [SPF-AUTO, SPF-72H, SPF-75H, SPF-76H, SPF-83H, SPF-85H, SPF-85P, SPF-86H, SPF-86P, SPF-87H, SPF-87H-v2, SPF-105P, SPF-107H, SPF-107H-v2, SPF-700T, SPF-1000P]


available plugins:
  cfg, math, string, test, time, button_exec, cpuinfo, diskstats, exec, event, fifo, file, i2c_sensors, iconv, loadavg, meminfo, netdev, netinfo, proc_stat, statfs, uname, uptime

CST-00086B:~#

Das bedeutet schon mal ,dass das Display unterstützt wird .

 

Danach  folgendes per Telnet mit angeschlossenem Samsung SPF-87H eingegeben:

 

"lcd4linux -F -v"

CST-00086B:~# lcd4linux -F -v
LCD4Linux 0.11.0-svn1203-git-ff5b5db starting
SamsungSPF: Initializing SPF.
SamsungSPF: Configured for model SPF-AUTO.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.
SamsungSPF: Searching SPF.

 

Also lcd4linux versucht  nun das angeschlossene Display zu finden jedoch ohne Erfolg.Das Display befindet sich im Monitormodus.

 

Was für ein Log wäre noch interessant?

Wäre super ,wenn MarkHam  mal danach schauen könnte.

 

Ich probiere mal die config-Files von der Mut@nt HD51 .

 

bearbeitet von ronny33
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Hauptsache ist immer das Binary für die richtige Architektur und mit den richtigen Treibern, und all das hast du. Mit der richtigen Konfiguration sollte es laufen.

 

EDIT: Es kann auch nicht schaden, einmal einen anderen USB-Port auszuprobieren, falls deine Hardware darüber verfügt.

bearbeitet von hvkls
Ergänzung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit dem Kopieren der Confg-Files von der Mut@nt HD 51 hat leider nichts gebracht.

 

Leider verfügt meine Hardware nur über den einen USB-Port. Wie bereits erwähnt, das Pearl Display funktioniert aber an dem USB-Port einwandfrei!

Könnte das Binary-File evtl. fehlerhaft sein?Gibt es hier im Forum jemanden der erfolgreich ein Samsung SPF-87H o.ä. an einer Coolstream HD1 verwendet?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier's mal mit einer Minimalkonfiguration (siehe unten), die du als "/tmp/lcd4linux.conf" abspeicherst. Dann führst du aus:

 

chmod go-r /tmp/lcd4linux.conf

lcd4linux -F -f /tmp/lcd4linux.conf

 

 

Display Normal {
        Driver 'SamsungSPF'
        Port 'usb0'
        size '800x480'
}
Widget TIME {                    
        class 'Text'        
        expression strftime('%H %M',time()).' '
        width 9                 
        align 'L'          
        update tick        
}
Variables {                
        tick 1000          
}
Layout Default {                                                                                      
        Row01.Col01 'TIME'                                                           
}
Display 'Normal'
Layout  'Default'

 

 

bearbeitet von hvkls
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals vielen  Dank  dafür ,das du dir extra die Mühe gemacht hast, mir eine Minimalkonfiguration zu erstellen.

Also nach erstellen und umbenennen der Datei in"lcd4linux.conf" erscheint nach Eingabe von 

 

chmod go-r /tmp/lcd4linux.conf

lcd4linux -F -f /tmp/lcd4linux.conf

 

folgendes:

 

CST-00086B:~# chmod go-r /tmp/lcd4linux.conf
CST-00086B:~# lcd4linux -F -f /tmp/lcd4linux.conf
SamsungSPF driver, supported models [SPF-AUTO, SPF-72H, SPF-75H, SPF-76H, SPF-83H, SPF-85H, SPF-85P, SPF-86H, SPF-86P, SPF-87H, SPF-87H-v2, SPF-105P, SPF-107H, SPF-107H-v2, SPF-700T, SPF-1000P]
SamsungSPF: no 'Display:Normal.Model' entry from /tmp/lcd4linux.conf
Error initializing driver SamsungSPF: Exit!
CST-00086B:~#

 

 

Edit.

nach wiederholter Eingabe von ,bekomme ich nun diese Ausgabe:

 

CST-00086B:~# chmod go-r /tmp/lcd4linux.conf
CST-00086B:~#
CST-00086B:~# lcd4linux -F -f /tmp/lcd4linux.conf
security error: group or other have access to '/tmp/lcd4linux.conf'
Error reading configuration. Exit!
CST-00086B:~#
CST-00086B:~#

 

Liegt wahrscheinlich daran, weil ich die Dateirechte auf 755 gesetzt hatte.

 

Edit:

Konnte den Fehler nun  lokalisieren Es liegt offensichtlich an einer fehlerhaften" lcd4linux"-Binary-File im aktuellen Image.

Ich habe eben mal zum Spaß ein älteres Image geflasht.

 

 

 

Und siehe da dort funktioniert es einwandfrei!

Ich habe einfach das Binary-File vom Vorgänger Image CS_KEYWELT_V3.91_Jun aus dem Ordner   /var/etc/init.d genommen und ins aktuelle Image kopiert.

Nun läuft es auch mit dem aktuellen Image.

Ich bedanke mich nochmals für die Hilfe.

 

Beste Grüße

 

Ronny

 

bearbeitet von ronny33
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss doch noch einmal eine Frage loswerden.Das Samsung SPF-87H  funktioniert nun an sich.Nur leider nicht zuverlässig.Es ist mehr oder weniger ein Geduldsspiel ,wenn es  denn mal nach mehreren Versuchen funktioniert.Laut Suche soll es sich beim SPF-87H wohl um einen Software Bug handeln , bei dem das SPF-87H nur  für wenige Sekunden in den Monitormodus wechselt, was aber nicht ausreicht, damit lcd4linux das SPF ansprechen kann.Dafür soll es wohl Abhilfe mit einem Deamon geben, der das SPF dauerhaft in den Monitormodes schaltet.

Die beiden Tools nennen sich  "spf87hd_v0.0.1.tar.gz" sowie  "jpeg2spf87h_v0.0.1".Kennt  jemand von Euch diese beiden Tools ?In welchen Ordner auf meiner Coolstream und wie müsste ich diese dort  hinkopieren und ausführbar machen?

bearbeitet von ronny33
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...