Jump to content

Empfohlene Beiträge

FritzCallMonitor von FlatTV V5.1 (online)

 

Das Plugin kann online installiert werden und steht für HD1, HD2 und ARM bereit.

 

Aktivieren / Deaktivieren über:

Blaue Taste-->Keywelt-Menü-->System Menü-->Plugin-Einstellungen-->FritzCallMonitor

 

 

Viel Spaß damit

 

 

 


# Der Port 1012 der FRITZBox muss einmalig per Telefon (analog!) aktiviert werden:
# Telefoncode zum öffnen des TCP-Ports: #96*5*
# Telefoncode zum schließen des TCP-Ports: #96*4*
# Diese Funktion wir ab der Firmware Version xx.03.99 von AVM unterstützt.

# IP von deiner Fritzbox und port
FRITZBOXIP=fritz.box
PORT=1012

# Adressbuch Datei
ADDRESSBOOK=/var/tuxbox/config/FritzCallMonitor.addr

# Pfadangabe für den Aufruf eines Scripts.
# Nach eingehendem Anruf, kann ein Script ausgeführt werden,
# durch die z.B. die Lautstärke den Box herunter geregelt wird.
# Als Parameter wird der Inhalt der Nachricht, die auch über
# die Box ausgegeben wird, übergeben.
# Dieses Script muss natürlich vorhanden und ausführbar sein.
# Es wird per default kein Script mitgeliefert.
EXEC=

# Rückwärtssuche über das Internet
BACKWARDSEARCH=1

# Debug Ausgaben
DEBUG=0

# Neutrino Nachrichtentyp Popup (popup) oder Message (nmsg)
MSGTYPE=nmsg

# Maximale Anzeigedauer der Nachricht auf dem Bildschirm, bevor sie automatisch gelöscht wird.
# Ist hier kein Wert eingetragen, wird der Neutrino default genommen (ab Revision 1782).
MSGTIMEOUT=

# MSN Rufnummern, die überwacht werden sollen. Wenn "MSN_1" frei bleibt, werden alle Rufnummern überwacht.
# Optional kann auch der Name angegeben werden. Die Eingabe erfolgt dann <MSN>|<NAME>.
MSN_1=
#MSN_2=
#MSN_3=
#MSN_4=
#MSN_5=
#MSN_6=

# IP Adresse der Box. Die erste Adresse sollte 127.0.0.1 sein (die Box auf dem der FritzCallMonitor läuft).
# Optional kann auch der Port angegeben werden. Die Eingabe erfolgt dann <BOXIP>:<Port>. Der Standardport ist 80
BOXIP_1=127.0.0.1
#BOXIP_2=
#BOXIP_3=
#BOXIP_4=

# Name und Passwort (Name:Passwort) für das yWeb der entsprechenden Box
LOGON_1=root:coolstream
#LOGON_2=
#LOGON_3=
#LOGON_4=

# Wenn der CallMonitor in Verbindung mit einer Eeasybox eingesetzt wird "1" sonst immer "0"
EASYMODE=0

# Passwort für die !FritzBox (Achtung - nur neues Loginverfahren mit SID)
PASSWD=

# Bei der Übernahme der !FritzBox-Telefonbücher mit den FritzInfolMonitor (FIM),
# kann eine fehlende Vorwahl automatisch mit der hier eingetragenen Ortsvorwahl ergänzt werden.
CITYPREFIX=

# Wenn die Wählhilfe verwendet wird (FIM), kann hier die Wählprefix verwendet werden.
# Das Beispiel DIALPREFIX=*111# stellt eine Verbindung ins Festnetz her.
DIALPREFIX=

# Wählhilfe Ports, werden in der Auswahl des Menüs "Wählhilfe" (FIM) ausgegeben
#    Name        Port    Intern
#    ------------------------------
#    "Fon 1",    1,    "**1"
#    "Fon 2",    2,    "**2"
#    "Fon 3",    3,    "**3"
#    "ISDN & DECT",    50,    "**50"
#    "ISDN 1",    51,    "**51"
#    "ISDN 2",    52,    "**52"
#    "ISDN 3",    53,    "**53"
#    "ISDN 4",    54,    "**54"
#    "ISDN 5",    55,    "**55"
#    "DECT 1",    610,    "**610"
#    "DECT 2",    611,    "**611"
#    "DECT 3",    612,    "**612"
#    "DECT 4",    613,    "**613"
#    "DECT 5",    614,    "**614"
#    "SIP 1",    620,    "**620"
#    "SIP 2",    621,    "**621"
#    "SIP 3",    622,    "**622"
#    "SIP 4",    623,    "**623"
#    "SIP 5",    624,    "**624"
#
# Maximal sind 8 Einträge möglich.
# Dabei ist folgender Syntax einzuhalten:
# PORT_x=Name,Port
PORT_1=Fon 1, 1
PORT_2=Fon 2, 2
PORT_3=Fon 3, 3
PORT_4=ISDN & DECT, 50
PORT_5=ISDN 1, 51
PORT_6=ISDN 2, 52
PORT_7=DECT 1, 610
PORT_8=DECT 2, 611

# Strings zum senden an die !FritzBox, Die Quelle hierfür ist:
# http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/index.php/Anrufliste_von_der_Box_holen

# Anrufliste (CSV) herunterladen
CALLERLIST_STR=getpage=..%2Fhtml%2Fde%2FFRITZ%21Box_Anrufliste.csv

# Speicherort für die Anrufliste auf der Coolstream
CALLERLIST_FILE=/tmp/FRITZ!Box_Anrufliste.csv

# 0 = AUS [default]
# 1 = An die FRITZ!Box wird eine Query-Abfrage gesendet
SEARCH_MODE=0

# Querystring für die Abfrage der FRITZ!Box.
# Die Abfrage, ob neue Nachrichten vorhanden sind, wurde mit der Firmware Version 29.04.87 getestet.
# In älteren Versionen scheint die FB keine Information darüber bereit zu stellen.
#
# Liefert der Query "0" zurück, wird das Flagfile (AD_FLAGFILE) gelöscht.
# Ist das Ergebnis ungleich "0", wird das Flagfile (AD_FLAGFILE) erzeugt.
# default SEARCH_QUERY=&var=tam:settings/TAM0/NumNewMessages
SEARCH_QUERY=&var=tam:settings/TAM0/NumNewMessages

# Intervall in Sekunden, für die Suchabfrage in der Startseite der FRITZ!Box
# default SEARCH_INT=300
SEARCH_INT=300

# Standard im NI-Image ist /var/etc/.call
# default AD_FLAGFILE=/var/etc/.call
AD_FLAGFILE=/var/etc/.call


#######################
## FRITZ! Smart Home ##
#######################
#
# IP und Passwort der Fritzbox, an der die SmartHome Geräte angeschlossen sind,
# Diese Adresse wird im Intervall (SEARCH_INT) abgefragt.
DECTBOXIP=
DECTPASSWD=

# DECT Tagesplan
# Schaltpunkt und Temperatur wird hier angegeben.
# In der FRITZ!Box kann für die Comet DECT Regler nur 2 Temperaturen hinterlegt werden.
# Zusätzliche Schaltpunkte und deren Temperatur können in einem Tagesplan (DP) eingetragen werden.
# Im DECT Wochenplan (WP) wird dann die Nr.x eingetragen (DPx).
# Diese Funktionsweise ist auch für die FRITZ!Dect Steckdosen anwendbar.
# So lassen sich z.B. Infrarot Heizkörper ein/abschalten wenn der Temperaturbereich stimmt.
#
# Der Wert wird in 0,5 Grad Schritten unterteilt.
# 21,5 Grad werden also als 215 eingetragen.
# Es gibt einige "besondere" Temperaturen:
# -1 es wird kein Kommando an den Aktor gesendet
#  0 schaltet den Aktor "aus"
#  1 schaltet den Aktor "ein"
#
# Die Eingabe erfolgt nach diesem Muster:
# DP[NR]=SS:MM,Temperatur; SS:MM,Temperatur; usw.
#
# DP[1]=00:00,0; 05:00,210; 08:00,190; 15:00,210; 20:00,0;
#
#
# 21°      +---------+              +---------+
#          :         :              :         :
# 19°      :         +--------------+         :
#          :         :              :         :
#          :         :              :         :
# aus -----+         :              :         +--------
#        05:00     08:00          15:00     20:00
#
#
DP[11]=00:00,0; 05:00,210; 08:00,190; 15:00,210; 20:00,0;
DP[10]=00:00,-1;

# DECT Wochenplan
# Jeder Wochentag enthält den Zeitplan eines Tages DP[Nr.].
# Die DP Nummer wird im Wochenplan einem Wochentag zugewiesen.
#
#            So;Mo;Di;Mi;Do;Fr;Sa;
#WP[AIN-IDs]=10;11;11:11:11;11;10;

 
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es funktioniert und hat auch die Permissions von /var nicht kaputt gemacht.

 

Nicht gelungen finde ich allerdings die uneinheitlichen Bezeichnungen:

 

/var/etc/.fritzcallmonitor

/var/etc/init.d/fritzcallmon

/var/bin/FritzCallMonitor

 

Ich fände einheitlich "fritzcallmonitor" (mutatis mutandum) am besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...