Jump to content
k.-d.

HD-TS abspielen ruckelt

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe eine Coolstream Tank mit dem Bluepeer 2.2 Image und eine dbox2 mit dem letzten Keywelt 1.2. Aufnahmen/Abspielen erfolgt auf/von einer Synology 713+. Die Aufnahmen der dbox und der Coolstream SD laufen auch auf den PC's normal ab mit VLC 2.1.2 ohne ruckeln. Aufnahmen der dbox laufen auf der Coolstream problemlos, SD-Aufnahmen der Coolstream laufen auf der dbox ohne ruckeln, haben aber beim Start ein Menü mit "Stream,Deutsch". HD-Aufnahmen laufen auf der Coolstream problemlos ab, sind aber auf einem PC nicht anzuschauen. Es läuft eine kurze Sequenz, dann Standbild. Das wiederholt sich fortlaufend. Das Problem liegt wohl allein beim VLC. Mit Yweb habe ich das gleiche Verhalten. Ein Problem mit NFS kann man wohl ausschliessen, da das Abspielen von HD-TS auf der Coolstream problemlos ist. Ich kann auch mehrere HD-Streams gleichzeitig auf die Synology 713+ schreiben.

 

Gibt es dafür eine Lösung?

 

Gruß

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für einen PC hast du denn?

Hat er genug dampf für HD Filme?

Läuft der TS Stream denn wenn du ihn vorher lokal auf den PC kopierst? (Somit kannst du schon mal klären ob es am Netzwerk oder am PC liegt)

Bei mir laufen HD-TS auf dem PC ohne Probleme. Habe von meinem Storage zum PC aber Gigabit Netzwerk.

 

Gruß

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das liegt nicht am PC.

Alles was ein Kabel hat ist 1 GBit, WLAN ist N.

PC, NAS, TANK, DBOX hängt am Kabel. Die DBox natürlich mit 10 MBit.
Notebook, Fernseher, Tablet hängen am WLAN.

Der PC hat 2,8 GHz Opteron mit 4 GB RAM, XP Prof. 32 bit
Notebook 2,13 GHz Quardcore mit 4 GB RAM, Windows 7 Prof. 32 bit
Tablet hat 1,4 Quardcore mit 2 GB RAM, Anroid 4.1

Es macht keinen Unterschied, ob der TS Stream auf PC, Notebook oder Tablet abgespielt wird, es ruckelt etwa gleich. Ein lokaler HD Stream ruckelt genau so.

Der Fernseher hat nur WLAN. Der integrierte Player ruckelt nicht. Ich sehe da eine Verbindung mit 104 MBit. Die Tank läuf auch ruckelfrei. Am Netz kann es nicht liegen. Ich habe gestern 7 HD Kanäle gleichzeitig auf NAS aufgezeichnet.

Gruß
K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es macht keinen Unterschied, ob der TS Stream auf PC, Notebook oder Tablet abgespielt wird, es ruckelt etwa gleich. Ein lokaler HD Stream ruckelt genau so.

Dann solltest Du das Problem auch lokal suchen. Am Netzwerk liegt es mit Sicherheit nicht, auch nicht an der Hardware. Ziemlich sicher aber an der Software oder an irgendwie vermurksten HD-Streams.

 

Hole Dir testweise den MPC-HC. Den gibt es auch als portabler Version, muss damit nicht installiert werden und verbiegt auch nicht das halbe System. Bei mir frisst der MPC-HC praktisch alles. Teste Deinen lokalen Stream damit. Läuft er störungsfrei, liegt es an Deinem VLC oder dessen Konfiguration. Was mich übrigens nicht wundern würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir laufen HD-TS auf dem PC ohne Probleme. Habe von meinem Storage zum PC aber Gigabit Netzwerk.

Mit welchem Player?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hole Dir testweise den MPC-HC. Den gibt es auch als portabler Version, muss damit nicht installiert werden und verbiegt auch nicht das halbe System. Bei mir frisst der MPC-HC praktisch alles. Teste Deinen lokalen Stream damit. Läuft er störungsfrei, liegt es an Deinem VLC oder dessen Konfiguration. Was mich übrigens nicht wundern würde.

Werde ich testen. Der VLC ist auf allen Rechnern und auf dem Tablet so konfiguriert, wie er geliefert wird. Die HD-Streams sind so, wie sie von der Tank geschrieben wurden. Solange ich die Tank habe, habe ich schon bestimmt 50 oder mehr HD-Streams getestet. Ist immer gleich.

 

 

Der MPC-HC startet nicht.

Mit "Mediendatei öffnen" sollte es doch eigentlich los gehen. Da kommt die Meldung "öffne" und "Wiedergabe". Es bleibt das große Fenster aber schwarz.

 

Gruß

K.-D.

bearbeitet von k.-d.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der MPC-HC startet nicht.

Mit "Mediendatei öffnen" sollte es doch eigentlich los gehen.

So is es.

 

Da kommt die Meldung "öffne" und "Wiedergabe". Es bleibt das große Fenster aber schwarz.

Seltsam. Ton hast Du auch nicht? Meldet der MPC-HC auch nichts in der Form "Format kann nicht abgespielt werden" oder beschwert sich über fehlende Codecs?

 

Wenn selbst der MPC-HC bei den HD-Files streikt, hat es vermutlich irgendwas damit. Ich hab keine Ahnung, wie die Coolstream die HD-TS-Streams schreibt. Vielleicht werden da notwendige Informationen im Header weggelassen oder falsch geschrieben. Dann kann die Kiste wohl ihr Machwerk selber noch verstehen, andere Gerätschaften/Software kommen aber ins Stolpern.

 

Du kannst beim MPC-HC nach Laden einer Datei mittels Umschalt+F10 eine Info zum Stream aufrufen, der Stream brauch dazu nicht laufen, nur geladen muss er sein. Tut sich da was, oder ist das dann auch leer? Unter Details solltest Du u.a. Dateityp, Auflösung und Art der Audio- und Videospur sehen. Unter MediaInfo gibt es dann zu den internen Streams noch einen Haufen zusätzlicher Informationen, den Block kannst Du auch in eine Textdatei abspeichern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, kein Ton und beschwert sich nicht über fehlende Codecs.

 

Die CS schreibt die SD-Streams so, dass die selbst von der dbox2 gelesen werden. Das ist ja schon mal was. Die HD-Streams werden sicher nach dem gleichen Muster geschrieben.

 

Der MPC-HC startet ganz normal ohne Gemecker. Es flickert einmal ganz zart, kaum zu erkennen. Dann bleibt es dunkel und leise. Nicht nur mit HD-Streams, sondern auch mit SD-Streams. Egal, ob von der CS oder von der DBox geschriebene.

 

Mit Umschalt+F10 gibt es 'ne Menge Infos. Insbesondere MediaInfo sind so gute 40 Zeilen.

 

Sieht alles ganz normal aus, nur eben dunkel und leise.

 

MP3 funktioniert.

 

K.-D.

bearbeitet von k.-d.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die CS schreibt die SD-Streams so, dass die selbst von der dbox2 gelesen werden. Das ist ja schon mal was. Die HD-Streams werden sicher nach dem gleichen Muster geschrieben.

Wobei es da einen Unterschied gibt: SD ist MPEG2-TS, während in HD MPEG4 verpackt ist.

 

Tut aber nicht viel zur Sache. Wenn der MPC-HC selbst die MPEG2-SD-Streams der dBox2 verweigert, läuft da lokal auf dem PC was gehörig schief.

 

Irgendwelche von den oftmals angepriesenen Codec-Packs wie KLite oder Konsorten installiert? Falls ja, runter mit dem Müll! Wenn's zum Treffen kommt, kann das Zeug Windows gehörig durcheinander schmeißen, in den Codec-Packs ist jede Menge Schrott mit drin, das Zeug sollte verboten werden. Der MPC-HC bringt seine Codecs selbst mit und nutzt die auch. Und selbst der VLC hat sein eigenes Sammelsurium in Form von hunderten DLLs. Codec-Packs wie KLite sind so nutzlos wie ein Eimer voll abgebrochener Bohrer, mit denen bekommst Du auch nicht wirklich ein Loch ins Brett, eher fliegt Dir die Bohrmaschine um die Löffel. ;)

 

Sonst wäre noch denkbar, dass Deine Grafikkarte nicht mitspielt, der MPC-HC nutzt in den Standardeinstellungen alle verfügbaren Möglichkeiten der Hardwarebeschleunigung. Passt da was nicht (z.B. fehlerhafte Grafiktreiber), streikt die Geschichte. Vor allem DXVA ist da problematisch. Bei mir läuft aber alles.

 

Mein PCs:

AMD FX-8350, 8 GB RAM, GeForce GTX 460, Soundblaster Audigy mit kX-Treiber, Windows 7 Pro 64 bit

AMD Athlon 64 3500+, 3 GB RAM, GeForce 7800, Soundblaster Audigy mit kX-Treiber, Server 2003 32 bit

Auf beiden Kisten keinerlei Probleme mit dem MPC-HC. Spielt alle Formate ab, die er kann. Nur der Museumsrechner tut sich etwas schwer bei Full-HD, wenn man ihn dabei nicht in Ruhe lässt. :lol:

 

Prüfe mal die Einstellungen des MPC-HC, nachsehen dass die internen Filter aktiviert sind und auch mal mit den Video-Render-Einstellungen probieren. Sonst tappe ich da auch erst mal im Dunkeln. Fakt ist, dBox2-Streams muss der MPC-HC abspielen, störungsfrei und mit Ton, sonst hast Du ein größeres Problem auf der Kiste. Dann wäre es erst recht kein Wunder, dass HD-Streams nicht laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nie etwas installiert, außer VLC. Grafikkarte kann sein. Da ist eine ganz alte Matrox Milenium drin. Das Mainboard kann kein PCIe, hat nur AGP. Sonst habe ich nur Laptops. Da ist die Grafik ja auch nicht so üppig. Ich kann das aber mal testen. Das ist 1 Dell Vostro 3300 mit Win 7 Prof. 32. Dann ist da noch ein Acer 5530 mit Win 7 Prof. x64 mit ATI HD 3470. Ich werde den PC jetzt mal neu machen. Da ist ein Tyan Board mit 2 Opteron drin von 2004. Es gibt keine Treiber für Win 7 x64 und keine Grafikkarte. Habe das mit einer ATI HD 4670 versucht. Geht nicht. Der Rechner fährt hoch und hängt. Mit Geforce 6200 und 6600 das gleiche Spiel. Also neues MB, CPU, RAM, Grafik.

 

Aber zunächst habe ich mal die Tank abgeschossen, hängt beim Booten.

 

Gruß

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grafikkarte kann sein. Da ist eine ganz alte Matrox Milenium drin.

Ach herrje, das ist ja mittelalterlich. Mit der Karte wird mit hardwarebeschleunigter Videowiedergabe vermutlich nix. Der Acer mit der ATI HD 3470 sollte es aber tun, die 3470 unterstützt das für MPEG2 und H.264.

 

Was mich grundsätzlich wundert ist, dass Du nicht mal Ton bekommst mit dem MPC-HC. Der stellt da eigentlich keine besonderen Ansprüche.

 

Mit Geforce 6200 und 6600 das gleiche Spiel.

Diesen Schrunz würde ich gleich entsorgen, die Geforce 6200 und 6600 AGP sind eine Montagsentwicklung. Ich kann mich noch dunkel erinnern, als ich mal einen PC mit einer 6600 reparieren musste, weil partout kein OpenGL funktionieren wollte. Ich hab bestimmt 20 verschiedene Treiber ausprobiert, bis dann irgend ein steinalter Treiber aus der 80er Reihe endlich mal die möglichen OpenGL-Features zur Funktion brachte. Habe spaßeshalber dann noch mal mit älteren und neueren Treibern aus diesem Zeitraum probiert, OpenGL war damit wieder kaputt. Is aber auch wurscht, tut zum eigentlichen Thema hier eh nichts zur Sache.

 

Normal muss der MPC-HC auch unter XP Pro 32 bit einwandfrei funktionieren, auf meinem Museumsstück unter Windows Server 2003 32 bit tut er das ja schließlich auch tadellos. In 2003 Server steckt im Prinzip nichts anderes als ein auf zusätzliche Serverfunktionalität optimierter XP-Pro-Kernel, der Rest funktioniert genau wie XP selbst. ;)

 

Bevor Du jetzt Deine ganze Technik kaputt optimierst, schau nochmal nach den Einstellungen im MPC-HC, speziell Wiedergabe und die Einstellungen der internen LAV-Filter, die Knöppe unter den Quell- und Decoder-Filter-Fenstern. Bei Video u.U. mal die gesamte Hardwarebeschleunigung deaktivieren, für MPEG2-HD reicht Softwarewiedergabe allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...