Jump to content
k.-d.

NFS Aufnahme bricht ab

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe NFS installiert. Bei der Aufnahme kommt nach ein paar Sekunden die Meldung

"Die Aufnahme wurde leider abgebrochen, da die Daten nicht schnell genug geschrieben werden konnten". Wenn ich mit dem Movieplayer ein TS starte, kommt sofort und alle paar Sekunden wieder "puffern".

 

Die Box ist Philips.

 

Kennt jemand das Problem?

 

Gruß

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

kleiner Tip: lies dir deinen Beitrag nochmal durch, und frage dich dann, wie dir jemand helfen soll, bei diesen wenigen Infos... ;)

 

NFS installiert: wo und wie ??? Klappt der Mount?

Aufnahme-Pfad im Menu der Box angepasst?

 

Ciao,

DdD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

den Windows Rechner kann ich ja ansprechen.

Sieht so aus: NFS 192.168.11.10:/Movie -> /mnt/filme auto: Ja

Aufnahmeverzeichnis ist leer

Die Box schreibt in das richtige Verzeichnis, bricht aber immer wieder ab.

 

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

welchen NFS-Server? Gibt ja schliesslich mehrere Möglichkeiten.

 

Und wieso ist das Aufnahmeverzeichnis leer, aber die Box schreibt ins richtige Verzeichnis???

 

ciao,

DdD.

 

PS: Lass dir doch nicht alles einzeln aus der Nase ziehen: poste Links oder Bilder oder Logs oder Links zu Anleitungen an die du dich gehalten hast...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe mich an wiki.tuxbox.org/NFS:SFU gehalten. Download ist SFU35SEL_EN.exe

Unter Direktaufnahme Einstellungen steht

Aufnahmeverzeichnis

0: /mnt/filme

Filebrowser /mnt/filme

dahin schreibt die Box

Wie komme ich denn an Bilder?

 

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Deinen äußerst bescheidenen Angaben ist nach wie vor keine Hilfe möglich. Wie soll hier jemand wissen, wie Du was genau eingerichtet und konfiguriert hast? Hellseher gibt es hier im Board nicht, und die einstmals vorhandenen Kristallkugeln sind wegen permanenter Überforderung mangels genügend Inputs mittlerweile auch alle hinüber.

 

Die Anleitung vom Tuxbox-Wiki ist nichts anderes als ein Grundgerüst. Und auch nicht undbedingt vollständig, weil z.B. verschwiegen wird, dass der zu verwendende Windows-Benutzer nicht nur ein Passwort haben muss, sondern ebenfalls Administrator-Rechte, andernfalls ist Schreiben auf die Freigabe nicht möglich, und da spielt es auch keine Rolle, wenn für die NFS-Freigabe Schreib- und Root-Zugriff erlaubt sind.

 

Weitere Knackpunkte:

- Portfreigabe in der Firewall: die im Wiki angegebenen Ports muss die Firewall durchlassen, sowohl rein als auch raus. Der beschriebene Weg im Wiki ist nur für die Windows-interne Firewall gültig. Firewall anderer Sicherheitssoftware muss dementsprechend dort angepasst werden.

- Freigabename: Führende Slahes können Probleme machen, zumindest bei Windows 2000 und XP. Also den Freigabename des NFS-Servers ohne führenden Slash auf der Box eintragen. Sonst kannst Du zwar zum Schein mounten, bekommst aber trotzdem keinen Schreibzugriff. Lesen dagegen geht kurioserweise. Selber schon erlebt. Mit 2003 Server dagegen funktioniert auch der führende Slash korrekt.

- Wenn Du beim Abspielen von TS-Dateien laufend "Puffern" angezeigt bekommst, passt Dein Netzwerk nicht. Bei SFU kannst Du rsize/wsize in den Mounteinstellungen der Box auf 32768 setzen (oder komplett weglassen, dann wird automatisch dieser Wert initialisiert). Und dann kommt es darauf an, wie Box und PC netzwerkmäßig verbunden sind. Fakt ist, dass die Netzwerkkarte des PC zwingend auf Half Duplex einzustellen ist. Über Router/Switch auf 100 Half. Sonst mit Crossover auf 10 Half. Full Duplex funktioniert nicht, weil die Box von Haus aus nur Half Duplex beherrscht und die allermeisten Router/Switches mit dem Mischbetrieb Full auf Half zur Box Probleme haben und damit bei steigender Paketgröße (rsize-Wert) Daten verloren gehen. Man könnte zwar rsize verkleinern (8192, 4096 oder gar nur 2048), damit bremst man aber die Verbindungsrichtung PC --> Box gehörig aus. Siehe Thread Netzwerk Geschwindigkeitstest NFS bzw. auch Wie streamt Ihr ?, da gibt es auf 'zig Seiten über diese Problematik zu lesen. Das eigentliche Problem daran sind übrigens nicht die Router/Switches, sondern die gewaltig kastrierte Netzwerkschnittstelle der dBox2.

 

Hier im Board hat damals Worschter eine sehr gute Anleitung zu SFU (NFS Server Einrichten) geschrieben. Ich habe seinerzeit genau danach gehandelt, und Mounts sowie das Lesen und Schreiben vom/zum Server funktionierte auf Anhieb und ohne Probleme.

 

Wenn Du damit noch nicht klar kommen solltest, schreibe was Du genau wie gemacht hast. Sowohl am PC als auch an der Box. Und poste Logfiles (serielles Log, Fehlermeldungen u.ä.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du rw als Parameter hinzugefügt? Ist dein Netzwerk zu langsam oder fehlerhaft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wenn ich genau wüsste wo das Problem liegt, würden wir ja hier nicht schreiben. Was erwartet Ihr an Input, wenn ich keine Ahnung habe, wo das Problem liegen könnte.

 

Die besagte Anleitung habe ich rauf und runter gelesen. Wenn auch nicht direkt drin steht, dass der User Admin sein muß, habe ich das einfach unterstellt. Es steht aber unterhalb User Mapping dort "Windows User name : Administrator.

 

Ich dort habe eingetragen Meinen Usernamen mit Adminrechten, Unix = root, dbox2 und dann habe ich auf aply gedrückt. Mein Windows ist XP Prof. SP 3. NFS Sharing habe ich genau nach der Anleitung eingerichtet, read-write und allow root access. Eine lokale Firewall gibt es nicht. Ich verwende eine Fritzbox 6360, 1 MBit, 30m Kabel. Das Netzwerk habe ich getestet, indem ich größere Datenmengen kopiert habe. Der Durchsatz entsprach dabei dem Netzwerktyp. Von der Philipsbox habe ich zuvor mit mehrfach mit u-grabber auf diesen Rechner gestreamt. Das ging ohne Fehler. Das Netz scheint also i.o. zu sein.

 

Boxseitig stand der Parameter FullDuplex Mode auf aus. Ich habe eben diesen Parameter umgestellt auf aus, die Box gebootet. Damit ist es schlechter geworden. Da, wo ich vorher puffern hatte, bricht die Verbindung ab. Aufnahme wir vorher, Daten konnten nicht schnell genug geschrieben werden. Ich habe eben den Slash aus der Freigabe entfernt. Das war aber auch nicht. rsize/wsize steht auf 32768. Ich werde jetzt alles nochmals mit der hier genannten Anleitung von Worschter abgleichen, ggf. alles testen mit anderem Router.

 

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 5 Dateien aufgenommen, die eine Größe zwischen 9 und 17 MB haben. Es kommt halt immer diese Meldung, dass die Daten nicht schnell genug geschrieben werden können. Da gibt es wohl immer den Cut. Nimmt dann aber weiter auf.

 

Wo finde ich denn logs ?

 

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

K._D. ,sind das Timer programmierte Aufnahmen,oder Sofortaufnahme die gehen bei mir nämlich auch nicht,die breche auch ab.

 

Wenn ich aber über Timer aufnehme klappt es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind direkte Aufnahmen (blau Tasta, rote Taste).

 

In dem NFS-Log steht hdd_aufwachen. Das wiederholt sich immer wieder und dann wird eine neue TS geschrieben. Definitiv schläft die Platte nicht ein. Das ist eine Ultra SCSI 320. Es gibt dafür kein Power Management. Ist da ggf. etwas nicht kompatibel?

 

Die Timeraufnahme verhält sich genau so.

 

 

Hier ist ein Schnipsel des LOG Direktaufnahme:

 

01-26-2013 14:06:25 CREATE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\.hdd_aufwachen

01-26-2013 14:06:25 DELETE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\.hdd_aufwachen

01-26-2013 14:06:25 CREATE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.xml

01-26-2013 14:06:25 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.xm

01-26-2013 14:06:26 CREATE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.ts

01-26-2013 14:06:26 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.t

01-26-2013 14:06:26 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.t

01-26-2013 14:06:26 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.t

01-26-2013 14:06:26 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.t

01-26-2013 14:06:26 WRITE SUCCESS 192.168.11.8 \DosDevices\C:\Movie\PHOENIX_THEMA__Lebensmittel_auf_dem_Pr_fstand_2013-01-26_140619.001.t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe es jetzt mit einer Freigabe auf einer SATA Platte versucht. Ändert sich nichts. Habe von ca. 14 Minuten Timer Aufnahme 10 TS Dateien von 5,7 bis 156 MB. Im Log steht immer wieder hdd_aufwachen.

 

K.-D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach mal einen Screenshot von deinem Mount.

 

Mal schauen ob deine mount Option passt ,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Einstellungen (Netzwerk Verzeichnis mounten)

 

TYP NFS

Server IP: selbsterklärend

Verzeichnis: /mnt/dein Verzeichnis halt

lokales Verzeichnis: /mnt/record

Beim Start mounten: JA

Mount Optionen: rw,soft,udp

Mount Optionen: nolock,rsize=32768,wsize=32768

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sieht genau so aus, allerdings die Freigabe ohne Slash.

 

Movie Player Einstellungen

Verwende Buffer war aus. Habe ich eingeschaltet und die Aufnahme geht.

Abspielen geht aber nicht mit dieser Box. Auf dem Rechner kein Problem. Mit einer Sagem Box, die über WLAN im Netz ist, geht das ohne Problem. Bei der Philips bleibt alles dunkel. Nach ewiger Zeit startet das TS ganz kurz und bricht sofort wieder ab.

bearbeitet von k.-d.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzter Tipp - versuch mal den Speedtest und poste das Ergebnis hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst die files nach /tmp kopieren das hast du ja schon gemacht,dann per telnet auf die Box connecten und dann bitte lesen:

 

netztest

 

das ist der Test bei dem alle möglichen rsize/wsize Kombis getestet werden.

Der Aufruf erfolgt in Telnet so:

 

/tmp/netztest 192.168.179.30 Aufnahme /mnt/record <----die IP anpassen!!!!

 

Schaut euch oben die einstellungen an, dann seht Ihr was bei euch im Aufruf stehen muß.

Der Test dauert ne Weile! also bisl Zeit einplanen!

das Ergebnis seht Ihr dann weiter unten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...