Jump to content

SnowHead
 Share

Recommended Posts

  • Admin

In der shellexec mußte der gleiche Fehler bei den absoluten Tabulatoren wie bei der

msgbox gefixt werden. Gleichzeitig wurde der Zugriff auf das VFD konfigurierbar

gemacht. Bisher wurde das VFD immer angesprochen, wenn das Tool "dt" in /bin/

gefunden wurde. Da Neutrino aber nur den Text zyklisch auf das VFD schreibt, die

Symbole aber vernachlässigt, blieben diese im VFD nach Nutzung von shellexec auch

nach dessen Ende dunkel.

Wer diese Funktion trotzdem nutzen will, fügt in den Kopf der shellexec.conf die Zeile

"VFD=/bin/dt", also den Pfad zum Tool "dt" ein.

Link to comment
Share on other sites

  • Admin

Die neue Version kommt mit den seit kurzem aus unerfindlichen Gründen geänderten

Namen der OSD-Parameter in der neutrino.conf zurecht. Die Kompatibilität zu den

seit zig Jahren unveränderten Namen der vorangegangenen Neutrinoi-Versionen bleibt

dabei jedoch erhalten.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • Admin

@unicorn0815

 

Die oben angehängte Version 1.19 unterstützt jetzt auch die Zentrierung mit "~c".

Die Zentrierung bitte nicht zu exzessiv mit Tabulatoren in der gleichen Zeile mischen.

Das läßt sich beim besten Willen nicht mehr zuverlässig berechnen und positionieren.

Alle bisherigen Versionen ignorieren "~c" sodaß es mit denen bei Verwendung der Zen-

trierung in den Sport-News eigentlich keine Probleme geben sollte.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Moinsen zusammen,

 

mir ist ein Problem mit der shellexec bei der Neo aufgefallen.

Linien werden nicht in der gewünschten Farbe (orange), sondern von default (blau) überzeichnet.

Überzeichnet wird auch nicht deckend, sondern leicht versetzt.

 

3919,aKEN6Y.jpg

 

Gibt es da Abhilfe?

 

cu FlatTV

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Ich habe da mal ein paar Fragen.

Ist es möglich die zur shellexec gehörene Dateien auf der HDD oder einem USB Stick "auszulagern" und dann von einem frisch geflashtem Image per Pluginlink auf die Funktionen zuzugreifen?

 

Hintergrund ist, ich möchte mir damit ein Plugin bauen das mir bestimmte Plugins wieder ins "frische" Image einspielt ohne das ich dafür einen PC verwenden muss.

Mit einem Plugin ginge das zwar teilweise auch, aber wäre nicht so konfortabel.

 

Der Pluginlink müsste dann ja auf das Verzeichniss der shellexec.so "zeigen, aber wie wird dann die shellexec.conf überhaupt aufgerufen bzw. "gefunden"?

 

Oder bleibt mir nichts anderes übrig als mit einem Plugin die shellexec Dateien erst auf die Box zu spielen und dann es aufzurufen?

Link to comment
Share on other sites

  • Admin

@Gorcon

 

Benötigt wird eigentlich nur die Binary "shellexec" mit einer passenden Config-Datei.

.so und .cfg sind nur Shellstarter. Wird shellexec ohne Kommandozeilenparameter

aufgerufen, verwendet sie /var/tuxbox/config/shellexec.conf als Steuerdatei. Will man

eine andere verwenden, gibt man diese als Kommandozeilenparameter ohne Schalter

an.

In einem frisch geflashten Image hast Du allerdings noch keine Applikation, welche

die shellexec mit Parameter aufrufen könnte.

Link to comment
Share on other sites

  • Admin

@Gorcon

 

Ich verstehe nicht ganz, was genau Du machen willst.

Aus einem frisch geflashten Image heraus kannst Du keine Plugins von der HDD

aufrufen, da die Standardverzeichnisse in der neutrino.conf, in welchem auf externen

Datenträgern nach Plugins gesucht werden soll, dummerweise für die HDD auf

"/hdd/tuxbox/plugins" und für den USB-Stick auf "/mnt/usb/tuxbox/plugins" stehen.

Dorthin werden aber bei der Coolstream keine Datenträger gemountet sodaß die

Plugins auf diesen Datenträgern nicht gefunden werden.

Also entweder passt Du nach dem Flashen diese Verzeichnisse auf die richtigen

Mountpunkte an oder Du startest per Tuxbox-Commander ein Script, welches

entweder das Kopieren gleich von sich aus erledigt oder die shellexec mit der

von Dir gewünschten Config-Datei als Parameter aufruft.Also in der Art

 

shellexec /media/mein_usb_stick/meine_shellexec.conf

Link to comment
Share on other sites

Aus einem frisch geflashten Image heraus kannst Du keine Plugins von der HDD

aufrufen

Wenn ich den Pluginordner auf der HDD aufrufe schon und der ist in den Settings ja so eingestellt und der wird als erstes ja wieder zurückgespielt.

Der Tuxboxkommander ist ja im OriginalImage nicht mit drinn, den will ich dann u.a. per Shellexec auch wieder zurückkopieren.

 

Ich könnte natürlich auch ein einfaches Plugin verwenden das ist mir aber viel zu unflexibel.

Ich möchte eben eine Liste von Plugins haben die ich dann bei Bedarf wieder ins Image einfügen kann.

 

Aber so wie ich das jetzt lese sollte es also reichen mit einem Plugin die shellexec.conf aufrufen zu können.

 

Vielen Dank für Deine Mühe (und vor allem Gedult). ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...
  • 2 months later...
  • 3 weeks later...
  • 1 month later...
  • 5 months later...
  • 3 months later...
  • 3 years later...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...