Jump to content

ORF: Erfolgreicher Keywechsel - Kartentausch noch für 2009 geplant


Hauptmann Eric
 Share

Recommended Posts

Wien - Der Österreichische Rundfunk (ORF) zeigt sich mit dem heute erfolgten Keywechsel sehr zufrieden. Zudem kündigt der Sender noch für 2009 einen Kartentausch an.

 

Beim ORF ist man mit dem heute erfolgten Keywechsel sehr zufrieden. "Die Kunden haben es gar nicht bemerkt. Wir haben deswegen bisher noch nicht einen einzigen Anruf erhalten", erklärte der Sprecher der ORF-Sendetochter ORS, Michael Weber auch Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN.

 

Der ORF hatte den Keywechsel für die Kunden, die die Programme über Satellit empfangen, bereits seit einiger Zeit vorbereitet. In der Vorbereitung liefen umfangreiche Tests in Absprache zwischen allen beteiligten Broadkastern, den österreichischen Privatsendern ATV, Puls 4, Austria 9 und dem öffentlich-rechtlichen ORF als Mittler.

 

Diese umfangreichen Test scheinen sich nun auszuzahlen, denn Nicht-Kunden können das Angebot der österreichischen Sender ab heute nicht mehr empfangen. Zudem kündigte Weber einen turnusmäßigen einen Kartentausch an, der noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll.

 

Alexander Horacek, der Leiter Unternehmenskommunikation des ORF, bestätigte gegenüber DF.de in einem Interview: "Der ORF muss seine TV-Programme via Digitalsatellit aus lizenzrechtlichen Gründen verschlüsseln. Es ist richtig, dass die zur Entschlüsselung nötigen Smartcards einen begrenzten Lebenszyklus haben und mittelfristig auszutauschen sind" (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

 

Das komplette Interview können Sie morgen auf www.digitalfernsehen.de lesen.

 

Quelle: digitalfernsehen.de

Edited by Hauptmann Eric
Link to comment
Share on other sites

ORF: Software-Fehler an Receivern nach Verschlüsselungswechsel

[ug] Wien - Nach Angaben des ORF ist es bei einigen Nutzern von Sat-Receivern im Zuge des Verschlüsselungswechsels durch einen Software-Fehler am Receiver zu Empfangsproblemen gekommen.

 

Darüber informiert der ORF auf seiner Homepage. Der ORF ist aus lizenzrechtlichen Gründen dazu verpflichtet, sein über Satellit ausgestrahltes Programm zu verschlüsseln. Zu dieser Verpflichtung gehört auch, dass die Codes des Verschlüsselungssystems regelmäßig aktualisiert werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

 

"Am 16. März ist per Satellit ein neuer Verschlüsselungscode verbreitet worden. Die Serviceabteilung des ORF weist darauf hin, dass manche Receiver aufgrund eines Fehlers in der Software einen solchen Wechsel in der Verschlüsselung entweder gar nicht oder nicht sofort nachvollziehen können", heißt es beim ORF.

 

Receiver mit diesem Software-Fehler könnten die Versorgung der Satkarte von ORF Digital mit den notwendigen technischen Updates nicht herstellen und der ORF-Empfang sei mit einem solchen Gerät, trotz Verwendung einer gültigen und registrierten Karte, nicht mehr möglich.

 

Dieser Fehler lässt sich mit einem Software-Update für den Receiver beheben. Eine Anleitung finden Betroffene auf der Seite www.digital.orf.at

 

Quelle: digitalfernsehen.de

Link to comment
Share on other sites

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...