Jump to content
libo

betriebsrat wird von der firma zerschlagen

Empfohlene Beiträge

Bei der Betriebsratswahl war da keiner auf dem zweiten platz, oder dritten, oder, oder, oder? Diese Rücken dann Automatisch nach, wenn keine mehr da ist wird neugewählt... Es sei den ihr seit zu wenige für einen neuen Betriebsrat..

 

Grüße

DerCube

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nochmal danke,aber ich hatte einfach die nerven nicht dazu alles drinzulassen.

jetzt in ca. 3 stunden werde ich euch alles erzählen und vieleicht hat dann der eine oder andere einen guten rat.

 

ja jetzt nur nicht die kontrolle verlieren.

bearbeitet von libo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

yami, genau das dachte ich auch grad beim lesen des ersten Postings....

 

Was ist jetzt eigentlich schlimmer? Die Resignation des Threaderstellers, die Situation an sich oder daß Fische selten Fahrad fahren?...

 

@Libo: was auch immer passiert, immer an die großen roten Buchstaben auf dem Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" denken!

 

PerAnhalterDurchDieGalaxis-Poster2.jpg

 

In diesem Sinne, stell das Originalposting wieder rein, dann wissen wir wenigstens was los is.

 

Grüße,

Landru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

allso mal im kleinen,kann ich ja mall was dazu sagen.

 

 

der betriebsrat besteht aus drei leuten.

 

man kämpft um einen laden der von heute auf morgen geschlossen werden soll.

 

ziel war es eigendlich den laden vor drei jahren umzubennen um die gesamte belegschaft in andere abteilungen zu verteilen.

 

das aus zufall gerade zu der zeit ein betriebsrat mit erfolg gegründet wurde,hat die firma schwer getroffen.

 

sie wollten damals die wahlen durch den gesamtberiebsrat verhindern,dieser aber machte sofort uns darauf aufmerksam.

 

daraufhin war dann bis vor 1 jahr ruhe eingekehrt.

 

nun aber kommt die zeit da die firma gegenüber das neue geschäft bauen möchten,dabei hat sie klar gemacht das sie werder die mitarbeiter noch den beriebsrat mitnehmen möchte.

 

jeder wird nun denken, sagen können sie viel ,nur durchkommen werden die nicht.

 

nun hat da die firma auch so seine möglichkeiten zu versuchen die mitarbeiter zu bewegen das sie in andere filialen freiwillig gehen oder sie einfach durch kündigungen einzuschüchtern.

 

 

der beriebsrat konnte mit der hilfe von der gewerkschaft und eigenen anwalt eine verfügung erwirken wo geplante entlassungen von der hälfte der belegschaft verhintert wurden.

 

nun sah es immer besser aus da nun auch verantwortliche personen zugaben das es doch eine filiale geben wird,denoch bestritt die firma das bis aufs letzte.

nun gab es wieder eine einigungstelle,hier wurde nun eingeräumt das ein neues geschäft geplant sei nur leider die wichtigen stellen ihre genemigung verweigern.

 

als der beriebsrat direkt dort nachhackte wurde im gesagt was das soll,die genemigung wurde schon längst erteilt und eigendlich sollte das der beriebsrat wissen.

 

nun gab die firma zu die genmigung gerade noch bekommen zu haben,aber die erlaubnis zu bauen hätte man nicht sicher und auf der letzten bereibsversammlung sprach man davon das es noch in den sternen steht ob überhaupt ein neuer laden kommt.

 

die mitarbeiter sollen nun in ein paar tagen miteilen wo sie gerne versetzt werden möchten,sie bekammen eine liste mit den besten standorten die man sich nur vorstellen kann.

 

der beriebsrat musste einiges erklären bis alles mitarbeiter bewusst wurde was die firma bezwecken will.

 

alle mitarbeiter sind fast über 50zig und seit über 25 jahren in diesen betrieb und es gibt einen bis jetzt noch sehr guten betriebsrat.

das geschäft liegt in einer sehr günstigen lage und die firma hat nur gegenüber der strasse ein grosses grundstück angemietet(oder selbst gekauft?)

 

der kostenfaktor der mitarbeiter und der betriebsrat sind der firma ein gewaltiger dorn im auge.

 

auch weis der bereibsrat das eigendlich 80% gekündigt werden solllten,oder eine abfindung bekommen sollten.

 

letzteres wurde auch mit in den möglichkeiten mit eingenommen.

 

die firma wollte das bis gestern alle eine erklärung abgeben ob sie sich versetzen lassen oder lieber eine gute abfindung annehmen wollen.sollten sie nicht bereit sein den laden zuverlassen wird die kündigung angetroht.

 

in 12 tagen wird von gericht entschieden ob die schliesung zulässig ist oder nicht! von der stadt weis der beriebsrat das die baugenemigung an bedinungen geknüft wurde.

 

die lautet das in unserer stadt grundsätzlich nur dann eine firma in diesen zweig ein geschäft eröffnen darf wen sie ein anderes schliest.

 

daraufhin wurde die genemigung erteilt.

 

nun hat man angefangen den laden zuverkleinern und einige mitarbeiter die keinen unbefristeten vertrag hatten entfernt.

 

desweiteren will man eine teilschliesung nach ostern durchführen um den laden mit einen anderen namen bis zur neueröffnung der neuen laden im herbst weiterzuführen.

 

generell aber wir gesagt das er geschlossen wird.

 

die gesamte belegschaft ausgetauscht werden.

 

als dieser plan nicht aufging wurde der beriebsrat angegriffen und vor allen mitarbeitern schlecht gemacht,auch das machte für die firma die sache nur noch schlimmer da sie unglaubwürdig wurde.

 

es war die tatsache das einige mitarbeiter schon sowas durchmachten ...oh jetzt muss ich ans telefon ich schreibe später weiter.....

 

es geht weiter.nun wurde das schwächste glied des beriebsrates angegriefen.

 

im wird gerade jetzt ein angebot unterbreitet indem er als leiitender angestellte in einen neueröffneten markt nahe seiner wohnung sofort arbeiten kann.

 

die betonung liegt bei sofort.

 

er wollte zusammen mit den betriebsratvorsitenden gemeinsam dahin,aber so gegen mitternacht hat er dieses abgelehnt und ist jetzt gerade alleine dort vor verammelter manschaft der geschäftsführer persönlich ist auch dort....

 

wir werden ihn also heute verlieren,wir fragen uns nun wie soll es weiter gehen??????????????????

 

wir können erst am montag den anwalt erreichen und bis dahin kann schon noch einiges geschehen wen zum beispiel die mitarbeiter davon wind bekommen das sich ein betriebsratmitglied von uns abgewand hat dann wird es sehr schwierig das aufgebaute vertrauen aufrecht zuerhalten..

 

gruss an alle...

 

bitte schreibfehler einfach übersehen..hoffe ich konnte es verständlich rüberbringen..bin halt ziemlich gereitzt..sory

 

 

jetzt ist das ganze wohl gelaufen,ab mittag sind wir gespannt ob er in die arbeit kommt.

 

etwas hoffnung aber besteht doch,er hat uns eine email zukommen lassen wo er deutlich macht das er weis um was es geht und er nicht bereit sein wird sofort zu unterschreiben..das läst erstmal hoffen,das er nicht vorhat gleich und sofort das angebot anzunehmen.

 

wen er es doch tut dann wird es auch weitergehen!!!!!!!

 

ok.. habe gerade erfahren das er wen er das angebot animmt sein restmandat behält,das liegt daran das es darum geht das die firma die fililale offiziel ganz schliessen will.

 

somit kann er zumindestens uns noch soweit den rücken stärken um die sache zu ende bringen,davon können wir sicher ausgehen das er das tun wird.

 

sollte wie erwartet das gericht die schliesung verbieten werden alle zurücktreten und neuwahlen gemacht,auch wurde uns gesagt das selbst beim zurücktritt jeder noch seine gesamte vollmacht besitzt weiter als betriebsrat zu arbeiten bis der neue betriebsrat steht.

 

die neuen sind bereit und wissen bescheid.

 

soeben hat sein vater uns mitgeteilt das er nicht möchte das sein sohn das angebot animmt.er sieht nur eine falle darin aber er konnte ihn auch nicht aufhalten.

 

hier steht sehr viel auf den spiel und die summen die bis jetzt verbraucht wurden sind weit über 5stellig.

 

ein medienexperte wird versuchen die sache an die medien zu bringen,was aber bei dieser firma sehr schwer sein wird.

 

BITTE NIX ZITIEREN !

 

für jeden rat der uns weiterhelfen kann bin ich dankbar..räume gerade mein postfach aus.PN.

bearbeitet von libo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab erfreuliche ereignisse der zuständige abteilungsleiter der mit unseren kollegen sprechen sollte hat sich kurzfristig krankgemeldet.

daraufhin wurden alle gespräche bis auf unbekannt verschoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@libo

 

hallo

 

da ich auch im Betriebsrat bin, und erst vor kurzem eine Abteilung geschlossen worden ist. (12 Mitarbeiter sind weg, leider)

Dies liess sich nicht verhindern, da die unternehmerische Entscheidung getroffen worden ist, wir konnte von den Betroffenen Mitarbeitern noch 3 retten !

mehr war nicht möglich, auch aufgrund der Tatsache das der Geschäftsteil wirtschaftlich wirklich nicht so richtig lief)

 

Wir haben die Erfahrung gemacht, wenn eine Fa ein Betrieb schließen will kann die das.

 

Und da die Angelgenheit mittlerweile vor dem Arbeitsgericht steht, liegt die Entscheidung beim Richter. Hoffe ihr habt gute Unterlagen, die beweisen, das eine Schließung nicht von nöten ist.

 

sollte der betrieb nicht geschlossen werden, kann natürlich, sollte er alte betriebsrat zurücktreten, sofort ein neuer gewählt werden..

 

helfen kann ich dir leider nicht, weil das bei euch verdammt komplex ist.

 

Gruss soldier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soldier danke für deine antwort .PN ist klar.

 

wir haben einen grossen vorteil,der liegt darin das die dazugehörige tankstelle offen bleibt.

 

sie darf aber als alleinige tankstelle nicht in betrieb bleiben,sie ist an den lebensmittelmarkt eingebunden.

 

zudem haben wir von der einigungstelle die schriftliche ausage des geschäftsführer ,wir haben niemals vor dieses geschäft zu schliesen.

 

damals ging es darum die kündigungen zu verhindern.

 

genau 4 wochen später wurde von ihn mitgeteilt das der berieb jetzt doch schliest.

 

in ein paar tagen bekommen wir von gericht darüber bescheid ob die schliesung rechtens ist.eh sorry natürlich müssen wir auch zum gericht.

 

gruss libo...wieder voller hoffnung jetzt nachdem sogar der bezirksleiter des gesamten gebietes sich keine sekunde früher als nötig krankgemeldet hat.

bearbeitet von libo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@libo

 

das ist ja schon mal gut, das die Tankstelle, nicht alleine betrieben werden darf, wobei der AG hier natürlicht auf Möglichkeiten finden kann!

Die sind ja auch nicht auf dem Kopf gefallen.

 

aber schriftliche aussagen, sind nicht überzubewerten, da man ja Tage späters sagen könnte, es ist ein Umstand eingetreten, der die Aussage nicht mehr rechtfertigt, (als Beispiel wirtschaftlichkeit)

 

habe ihr euch mal die Bilanzen gezeigt wie die Wirtschafltichkeit eures betriebes ist, denn ich glaube nicht das man einfach eine betrieb schließen kann, wenn dort noch gut gewirtschaftet wird, das muss man erstmal vernünftig begründen.

 

gruss soldier

 

PS : Ihr habt die Einigungsstelle hinzugezogen, dat ist ja ne verdammt teure angelegenheit für den AG.

 

der scheint ja ohne Rücksicht auf Kosten eure Abteilung zu schließen.

bearbeitet von soldier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja ..

natürlich kann eine Firma eine Aussenstelle schließen ..

da gibs kein Gesetz dagegen . Ist ja schließlich ihre Firma.

es werden zwar Abfindungen fällig und es würde Gerichtsurteile geben ..

aber in der heutigen Zeit und mit der Wirtschaftslage müsste die

Geschäftsleitung schon sehr sehr bescheuert sein ,wenn sie keine

Nachvollziehbaren Gründe für eine Schließung finden würde .

 

letztendlich würde es nur noch um die Höhe der Abfindung gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja ..

natürlich kann eine Firma eine Aussenstelle schließen ..

da gibs kein Gesetz dagegen . Ist ja schließlich ihre Firma.

es werden zwar Abfindungen fällig und es würde Gerichtsurteile geben ..

aber in der heutigen Zeit und mit der Wirtschaftslage müsste die

Geschäftsleitung schon sehr sehr bescheuert sein ,wenn sie keine

Nachvollziehbaren Gründe für eine Schließung finden würde .

 

letztendlich würde es nur noch um die Höhe der Abfindung gehen

 

da muss ich pelzi natürlicht recht geben, die können schließen was sie wollen, und wie schon gesagt wurde, gerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soldier .

 

der beriebsrat (meine gute seele) ist sich klar das die firma genügend gründe anführen wird.

 

aber eines kann man auch sagen die wirtschaftliche lage war schon bei der ausage wir haben nicht vor den beriebt zu schliesen schlecht.

 

der marktleiter hat lautstark betont diesen laden werde ich zugrunde richten!

als der laden plötzlich verkleinert wurde,hat man sofort vor der einigungstelle beschwerde eingereicht.

 

nochmal man will nicht den laden weghaben sondern den betriebsrat samt mitarbeiter.

 

die angetrohte schliesung ist nur schall und rauch.

 

man will höchstens den berieb kurz zumachen um ihn dann als kleineren laden mit neuen personal weiterzuführen.

 

erst vor zwei tagen wollte man frühlingsware liefern und das nicht wenig,auf den kassenbons steht auch schon der neue name des ladens.

 

die haben sich leider total verrechnet.am 1 april sollte der laden wieder unter den neuen namen eröffnen bis das neue geschäft steht.

 

es ist etwas kompliziert weil man einfach jetzt nicht alles erklären kann.dazu ist zuviel passiert.

 

aber fassen wir zusammen.

 

es war mal der erste laden dieser firma der vor ca.30 dort eröffnet hat.er war einer der erfolgreichsten geschäfte.

 

im jahr 2012 läuft der pachtvertrag aus bis dahin sollte der laden auch bleiben.

 

nun hat man ein eigenes gelände gegenüber erlangt.

 

dort soll ein neues super geschäft hin.

 

die alte belegschaft soll den platz räumen.

 

und das ist unser kampf das dieses nicht geschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja ..

natürlich kann eine Firma eine Aussenstelle schließen ..

da gibs kein Gesetz dagegen . Ist ja schließlich ihre Firma.

es werden zwar Abfindungen fällig und es würde Gerichtsurteile geben ..

aber in der heutigen Zeit und mit der Wirtschaftslage müsste die

Geschäftsleitung schon sehr sehr bescheuert sein ,wenn sie keine

Nachvollziehbaren Gründe für eine Schließung finden würde .

 

letztendlich würde es nur noch um die Höhe der Abfindung gehen

 

grüss dich lieber freund!

 

wen die das soeinfach könnten,stellt sich aber die frage warum tun sie sich den so schwer?

diese firma hat absolut keine finazielen sorgen.

 

und hat angekündigt dausende arbeitsplätze noch in diesen jahr zu schaffen.

 

und 20 meter von alten laden entfernt wird ein laden gebaut.

sie haben es zugegeben nur winden sie sich darum einen genauen termin zu nennen.

 

es geht doch nur noch um eins.

 

weg mit den alten balast und her mit den billigarbeitern ohne festenvertrag.

 

ich glaube fest daran das die schliesung noch lange nicht durch ist..

 

da wurde zuviel gelogen und das kommt jetzt alles raus.

 

man glaubt es gar nicht was ein guter betriebsrat alles erreichen kann.

 

es sollten ja 80% der mitarbeiter entlassen werden usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soldier .

 

der beriebsrat (meine gute seele) ist sich klar das die firma genügend gründe anführen wird.

 

aber eines kann man auch sagen die wirtschaftliche lage war schon bei der ausage wir haben nicht vor den beriebt zu schliesen schlecht.

 

der marktleiter hat lautstark betont diesen laden werde ich zugrunde richten!

als der laden plötzlich verkleinert wurde,hat man sofort vor der einigungstelle beschwerde eingereicht.

 

nochmal man will nicht den laden weghaben sondern den betriebsrat samt mitarbeiter.

 

die angetrohte schliesung ist nur schall und rauch.

 

man will höchstens den berieb kurz zumachen um ihn dann als kleineren laden mit neuen personal weiterzuführen.

 

erst vor zwei tagen wollte man frühlingsware liefern und das nicht wenig,auf den kassenbons steht auch schon der neue name des ladens.

 

die haben sich leider total verrechnet.am 1 april sollte der laden wieder unter den neuen namen eröffnen bis das neue geschäft steht.

 

es ist etwas kompliziert weil man einfach jetzt nicht alles erklären kann.dazu ist zuviel passiert.

 

aber fassen wir zusammen.

 

es war mal der erste laden dieser firma der vor ca.30 dort eröffnet hat.er war einer der erfolgreichsten geschäfte.

 

im jahr 2012 läuft der pachtvertrag aus bis dahin sollte der laden auch bleiben.

 

nun hat man ein eigenes gelände gegenüber erlangt.

 

dort soll ein neues super geschäft hin.

 

die alte belegschaft soll den platz räumen.

 

und das ist unser kampf das dieses nicht geschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grüss dich lieber freund!

 

wen die das soeinfach könnten,stellt sich aber die frage warum tun sie sich den so schwer?

diese firma hat absolut keine finazielen sorgen.

 

und hat angekündigt dausende arbeitsplätze noch in diesen jahr zu schaffen.

 

und 20 meter von alten laden entfernt wird ein laden gebaut.

sie haben es zugegeben nur winden sie sich darum einen genauen termin zu nennen.

 

es geht doch nur noch um eins.

 

weg mit den alten balast und her mit den billigarbeitern ohne festenvertrag.

 

ich glaube fest daran das die schliesung noch lange nicht durch ist..

 

da wurde zuviel gelogen und das kommt jetzt alles raus.

 

man glaubt es gar nicht was ein guter betriebsrat alles erreichen kann.

 

es sollten ja 80% der mitarbeiter entlassen werden usw...

 

 

hallo ..

warum sie das nicht machen ??

sowas kostet Kohle ...

sowas gibt schlechte Presse..

 

aber ( siehe Nokia ) letztendlich sitzen die am längeren Hebel

 

ein Betreibsrat hat keine Unternehmerische Entscheidungen zu treffen sondern

das bestmöglichste für seine Leute raus zu holen .

 

Alle jemals gemachte Zusagen oder sonstige Zugeständnisse wirken sich

leztendlich nur in der Abfindungshöhe aus ,die ein Richter zuspricht .

Da es ja um eine Aussenstelle geht ,werden die Bosse auch keine Angst haben ,

morgen selber für einen anderen arbeiten gehen zu müssen ..daher greift auch

ihre Angst vor der " Armut " nicht..dann noch das deutsche Steuersystem ,das

das Absetzen von Abfindungen erlaubt ...

wer soll die da noch aufhalten ?? die machen da ,was die wollen .

bearbeitet von pelzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@libo

 

nach deinem Statement

 

glaube ich auch nicht das das seitens deines AGs so einfach ist.

 

 

so sollte das Areibtsgericht das auch sehen ( hoffe ich zumindest )

 

habt ihr mal gefragt wie es ist die neuen Mitarbeiter in die neue Fa einzugliedern, wenn die das nicht wollen,

 

dann riecht das sehr verdächtig !

 

soldier

bearbeitet von soldier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@libo

 

nach deinem Statement

 

glaube ich auch nicht das das seitens deines AGs so einfach ist.

 

 

so sollte das Areibtsgericht das auch sehen ( hoffe ich zumindest )

 

habt ihr mal gefragt wie es ist die neuen Mitarbeiter in die neue Fa einzugliedern, wenn die das nicht wollen,

 

dann riecht das sehr verdächtig !

 

soldier

 

 

die wollen die mitarbeiter nicht im neuen laden.

die stadt hat ihre zustimmung aber nur mit der auflage gegben das es ein umzug wird,nur deshalb dürfen sie nicht aufgeben.

 

bei bibl gab es genau den gleichen fall,hier hatte die gesamte belegschaft sich geweigert sich zwangszuversetzen zu lassen.

die haben dann denoch dicht gemacht,mussten aber das gesamte gehalt weiterbezahlen.

 

am ende war es ein sieg auf ganzer linie für die mitarbeiter.

 

der betriebsrat konnte die schlesung verhindern,nur die schlossen den laden doch.

1000000 euro strafe folgten,ebenso die antrohung einer gefängnisstrafe.

 

daraufhin haben die arbeitgeber ihre sturrheit geändert.

 

man hatte zwar die filiale verloren,aber sie bekamen die zusicherung sollte ein neuer entstehen das sie das erste anrecht auf arbeit dort bekommen.

dann musste natürlich auch ohne arbeitsleistung ca.8 monate lohn an alle gezahlt werden.

dann bekammen alle 2000 euro ausgleichszahlung wegen des standortsverlustes

 

dann bekammen alles für 2 jahre vollen fahrkostenzuschuss zum neuen arbeitsplatz.

dann durfte der betreib die belegschaft nicht weiter als 25 km versetzen.

 

ich meine eine deutliche ansprache.

 

wens interessiert kann ich den link setzen,weis aber nicht ob ich das darf.

 

auf alle fälle kann eine beriebsschliesung auch aktiv verhindert werden,nur die mitarbeiter müssen da mitspielen.

in diesen fall taten sie es und auch politiker mischten sich ein.

 

hier ging es um 12 mitarbeiter,bei uns ging es mal um über 40zig

25 verbleiben noch,immer noch genung,wobei alle einen unbefriesteten arbeitsvertag haben.

 

und alle ihren vollen höchstlohn eingeklagt haben,mit erfolg bekommen dort alle ihren tariflohn und die arbeitszeiten werden genauestens eingehalten.

ohne betriebsratzustimmung wird kein arbeitsplan oder urlaubsplan genemigt.

teilweise übernimmt wegen willkürheit des marktleiter dieses der beriebsrat komplett.

auch alle geringverdiener samt putzfrauen bekommen ihren urlaub 6 wochen (alle gingen sofort zur gewerkschaft)

kein mitarbeiter ist nicht bei der gewerkschaft.ok der chef nicht.

 

ebenso wurden die bezirksleiterin abgemahnt und in ihre schranken verwissen.

 

in diesen laden achtet der beriebsrat peinlichst genau das jeder zu seinen recht kommt und jeder seine arbeitspflicht gegenüber der firma voll erbringt.

 

das arbeitsklima könnte besser nicht sein.

 

die mitarbeiter haben den aufruf nun entlich mal die zettel auszufüllen damit die firma entlich entscheiden kann wohin die einzelenen zu versetzen sind nicht folgegeleistet.

 

der beriebsrat hat alle blätter zurückbekommen mit der erklärung einer versetzung nur zuzustimmen wen auch zugesichert wird ab september mit in den neuen laden umzuziehen.

 

nächste woche gibt es eine sondersitzung wo der geschäfstleitung dieses übergeben wird.

in der form einer betreibsversammlung sind der anwalt (der beste bekannt aus zdf info er vertritt nur arbeitnehmen und behandelt nur solche sachen nichts anderes) vertretten ebenso einer von der gewerkschaft,dieser ist aber auch nicht von unserer stadt und ist ein profi in solchen sachen.

 

der gesamtberiebsrat wir auch kommen,wen nicht ist das auch kein grosser verlust.(wir wissen warum)

 

dieser betriebrat hat sich bis zum heutigen tag nicht einschüchtern lassen,obwohl gerade den jungen mitglieder wiederholt gesagt wurde das so eine einstellung ihrer karriere nicht dienlich ist.

 

aber sie haben bis heute allen angeboten überstanden.

 

und die schrecksekunde das einer fast umgefallen wäre hat sich nicht bestädigt.

 

ausserdem geht er ab morgen in einen längeren urlaub,somit haben wir die zeit die wir bis zum gerichtstermin haben.

 

er ist jetzt doch ziemlich erleichtert das der bezirksleiter genau um 9uhr anrief und sich krankgemeldet hat.

 

meine frau kennt diesen bezirksleiter sehr gut und schätzt ihn wegen seiner gradlinigkeit.

 

wie auch immer es nun kommt nun liegt alles in der hand des richters und auch so es ... will.

 

sollte der richter der schliesung zustimmen dann weden vom anwalt neue wege angegangen,er betohnte verloren ist damit noch lange nicht alles.

den der laden wird amfang april wieder eröffnet das ist sogut wie sicher,die info bekam meine frau von einen der den betrieb sehr nahesteht leider darf sie seinen namen nicht nennen.aber 1und 1 ist zwei.......

 

er sagte frau sei nicht dumm warum meinst du machen sie die tankstelle nicht zu,die darf ohne laden nicht berieben werden,ihr hab es fast geschaft haltet jetzt noch ein wenig durch...

 

viele grüsse libo.

bearbeitet von libo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar ..wenn sich eine Firma saudämlich und größenwahnsinnig

anstellt ,ja dann ist natürlich alles bestens ..für euch

wenn das bei euch so ist ..dann arbeiten die ja für euch ..

na dann teu teu teu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klar ..wenn sich eine Firma saudämlich und größenwahnsinnig

anstellt ,ja dann ist natürlich alles bestens ..für euch

wenn das bei euch so ist ..dann arbeiten die ja für euch ..

na dann teu teu teu

 

 

pelzi die haben nicht geglaubt das der betriebsrat selbsmord macht.

meine frau hat beschlossen selbst wen es ihr den arbeitsplatz kostet solange es geht alles zu tun was geht.

 

die firma konnte bis dahin alle rumkriegen..

 

der geschäftsführer rief in der versammlung stoppt diese frau und hat sie schlecht gemacht usw.

da flossen sehr sehr viele trännen ......seitens meiner frau,ich hab sie immerwieder aufgebaut .

 

ohne mich sagte sie hätte sie das nie durchgestanden.

 

was wir schon alles abgelehnt haben,das hatten die doch nie gedacht und nun läuft die zeit davon.

 

nein dumm sind die nicht,nur dumm ist alles gelaufen für sie.

 

die hatten doch nie gedacht das die zwei jungen betreibsratmitglieder den druck aushalten.

 

diese hat meine frau gestärkt,auch hier gab es momente der verzweiflung,den alle bekammen lockangebote.

 

mit den heutigen haben sie alle trümpfe ausgespielt.

 

wir hatten einfach heute nur ganz sehr viel viel glück,,.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@libo

 

nach deinem Statement

 

glaube ich auch nicht das das seitens deines AGs so einfach ist.

 

 

so sollte das Areibtsgericht das auch sehen ( hoffe ich zumindest )

 

habt ihr mal gefragt wie es ist die neuen Mitarbeiter in die neue Fa einzugliedern, wenn die das nicht wollen,

 

dann riecht das sehr verdächtig !

 

soldier

 

hallo hab deine frage nicht gleich richtig verstanden..

 

also der beriebsrat hat alle dafür in frage kommenden läden darauf angesprochen,erst inkornidor da hab ich gefragt ob es noch arbeit gibt.

die kennen mich nicht.

 

alle sagten das es keine arbeit gäbe,ich konnte mir dann nicht verkneifen zu sagen das ich in den laden wo meine frau arbeitet auch schon erfolos anfragte.

 

da kam immer wieder die gleiche antwort ! die machen ja in einer woche zu.

 

war schon sehr interesant das jeder marktleiter schon informiert war.

 

der beriebsrat hat insgesamt wenig bereitschaft erfahren das sie arbeit haben,aber man würde mal schauen ob die ein oder andere stelle frei sein könnte.

 

meine frau bekam auch gleich die qittung dafür,eine antrohung das sie ihres amtes enthoben wird falls sie noch einmal wagen sollte unruhe in den besagten läden anzustellen,besonders die marktleiter waren danach sehr aufgebraucht über ihr erscheinen.

 

meine frau konterte mit den recht sich ein bild von der lage zu mache und betonte sie lasse sich nicht vorschreiben wie sie ihre arbeit zu machen hat.

 

daraufhin wurde versucht mit meiner frau in kontakt zu tretten,man will vernüftig reden und offene gräber wieder zuschütten.

 

der ganze brief ist ein anzeichen dafür das die bude nicht nur raucht.

 

also tatsache ist das alle märkte die mitarbeiter obwohl es keine freien stellen gibt aufnehmen muss.

 

jetzt wird in 100 stunden mit allen beteiligten verhandelt.

 

ich gehe davon aus das sie ihre wunden lecken werden und schadensbegrenzung machen werden.

 

sollten sie noch bevor der gerichtstermin ist weiter auf konfrationskurs aus sein dann muss man davon ausgehen das sie noch was haben was wir nicht wissen,

den gut stehen sie nicht da,den der richter in der einigungstelle wird bereit sein als zeuge aufzutreten fals gewünscht.

 

ich bin mir eh sicher das nächste woche alles vorbei ist,es gibt ja auch noch die haupzentralle und die ist auch nicht gerade erfreut was im süden so abläuft.

 

also meine glaskugel sagt voraus.. wir werden den laden bis zum umzugstermin nicht schleissen,dafür wird er umbenannt und für das personal bleibt alles wie es ist.

 

wir haben nun doch noch rechzeitig den termin zum bau des neuen geschäftes bekommen,das war nicht selbsverständlich den der beriebsrat hat auch seines dazu beigetragen das sich alles verzögert hat,aber jetzt haben wir diese erfreuliche nachricht.

 

wir hoffen auch nun das der betriebsrat zufrieden ist und sich wieder den wessendlichen zuwendet.

 

genau so denke ich wird das ganze noch vor den gerichtstermin ablaufen,danach werden die herren sich nie mehr sehen lassen.

 

der marktleiter wird entfernt ebenso die unfähige bezirksleiterin und das kapitel geschlossen.

 

in ein paar wochen ist alles wieder normal ,nur diese sache bleibt vielen in errinnerung.

 

das es so kommt zeigt ja schon allein das sich bestimmte bezirksleiter auf so krume sachen erst gar nicht einlassen.

 

schaun mir mal ob ich recht behalte.

 

ich lasse es euch hier am mittwoch wissen.

 

aber denoch bin ich über jeden rat dankbar.. libo.

 

http://handel.bawue.verdi.de/einzelhandel/...w_muss_bleiben/ wen der link nicht erlaubt ist bitte löschen.

bearbeitet von libo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun es gibt neues..leider nicht das beste.

 

Nachdem der dritte mann von BR in urlaub ging,wird er per telefon ständig angerufen um sich bei der firmenleitung zu melden.selbst sms und sogar ein hausbesuch wurde unternommen um mit ihn zu sprechen.

 

schon irre oder?

 

der OB hat sich auch bei meiner frau gemeldet und erzählte im grossen und ganzen das gleiche wie die bosse von netten verrein.

der oberbürgermeister meinte zu meiner frau ob es nicht sinnvoll wäre in anderen läden der firma zu arbeiten.

 

die baugenemigung sei noch völlig offen und man kann zum jetzigen zeitpunkt gar nichts sagen.

dann nach nachfragen von meiner frau meinte der OB das sich die firma sehr darum bemühe eine baugenemigung zu bekommen und nach unsrerer beriebsversammlung wird er sich mit den bossen treffen.

 

auserdem könnten sie sofort bauen wen sie versicherten das der alte laden nicht dazu verwendet wird das ein neuer markt dort eröffnet wird.

zum beispiel irgend ein anderes geschäft das etwas verkauft ob schuhladen oder lebensmittel spielt da keine rolle.

 

das die besitzerin von den grundstück am liebsten den alten kasten abreisen will um dort wohnungen für studenten zu bauen scheint niemanden zu interesieren.

 

nun versucht meine frau den schwächeren der in urlaub ist zu stärken,auch ist das passiert was wir nie wollten,die belegschaft weis davon das er sich mit ihnen treffen wollte.

 

daraufhin haben sie mehr oder weniger freundlich zu ihn gesagt,wen er geht holen sie ihn mit gewalt zurück,was ihn aber mehr schmeicheln soll.

 

den ohne ihn wird es nicht halb sogut gehen,wen überhaupt.

 

die firma macht jetzt massiven druck auf allen ebenen und ich dachte die geben ruhe.....

 

jeder ob marktleiter oder bezirksleiter versuchen uns alle jetzt verrückt zu machen.

 

also das wird eine harte nuss noch werden.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so möchte mich für die dies interesiert nochmal in der sache melden.

 

heute hat um ca.16uhr die einigungstelle angefangen die sache zu richten,jetzt ist es schon bald 23 uhr und meine frau sitzt immer noch drinn.

leider weis ich nicht was da abgeht,wen ich pech habe kann das ganze bis 7 uhr morgens dauern......

 

aber es gibt neues bei der lebensmittelkette die über 100 jahre alt ist.(bitte keine namen nennen,auch nicht bei verdacht..danke)

die so nette firma hat angefangen in ganz bayern alle ihre betriebe die einen etwas unangenehmen betriebsrat haben anzugreifen.

es sind zur zeit weit über 10 die das zu spüren bekommen.

 

bis jetzt weis ich nicht wie ich das medienprächtig verwerten kann,dieses thema scheint zur zeit nicht der hit zu sein.oder ich stell mich zu dumm an.

 

anderseits leben die zeitungen und medien von dieser kette,selbst rtl hat erst gross angekündigt über den verein zu berichten,aber herr jauch hat dann bei stern tv kein wort über den laden verloren..nicht ganz nur zum schluss der sendung die eigendlich nicht nur von lidl berichten sollte kam der name der firma ganz leise über seine lippen,mehr aber schon nicht.

 

die haben mal als dante emma laden angefangen und nun kaufen die alles auf was nur geht,legen läden mit unangenehmen beriebsräten still und verteilen sie übers ganze land,eine schande das das ungestraft geschehen darf.

 

heute jedenfalls wird geschichte geschrieben,egal wie es ausgeht,eines ist jetzt schon geschehen,die anderen filialen haben alles mitbekommen und auch wie besonders alle behandelt werden,bloss jetzt nichts falsch machen.

 

das eigendliche problem besteht jetzt darin den betriebsrat so zu schwächen das er nicht mehr in der lage ist sich zu erholen oder woanders einen neuen zu gründen.

 

aus diesen grund ist jetzt eigendlich diese einigungstelle,alles andere wäre der firma sowas von egal.

auch der OB sprach kurz zweimal mit meiner frau,aber auch nur um sie dazu zu bewegen die interessen der firma anzunehmen,man glaub es nicht wen man es nicht selbst gehört hat.....

 

ich hoffe das der richter weise entscheidet,den einigen werden die sich nicht.

da alle damit einverstanden waren die einigungstelle samt den richter zu akzeptieren,auch seine entscheidung wird es wenigstens eine entscheidung geben.

 

bin dann gespannt ob diese dann in der frist wo man einspruch vor den arbeitsgericht machen kann,dann auch bestand hat.

 

den ich bin sicher das es zu so einen zusätzlichen verfahren kommen wird.

 

aber muss ja nicht sein,hoffen wir das beste,wen meine frau noch in 10 minuten kommt sage ich euch wie es ausging und wer mir tips geben kann wie ich an die öffendlichkeit gehen kann,dann her damit,ich kenn mich da gar nicht aus.

 

gruss libo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×