Jump to content
north

UM - Sender über 528Mhz werden nicht gefunden

Empfohlene Beiträge

Hi@all,

 

da ich in dem Topic von newcode zu dem Sagemtreiber irgendwie zu sehr OT werde, möchte ich mein Problem hier im richtigen Unterforum schildern.

 

Also, vorab ich habe Nokia dbox2 Kabel mit Keywelt Dez2007 1.1 und dem Nokia Kabeltuner V13. Mein Kabelnetzbetreiber ist UnityMedia/Ish NRW.

 

Ich kann an dem Kabelanschluss im Wohnzimmer keinen einzigen Kanal über 528MHz Frequenz finden. Bei der Kanalsuche sucht die dbox natürlich die Bereiche auch ab, findet aber nichts. Auch mit fertigen Settings habe ich kein Erfolg. Es heißt dann: "Kanal (z.Zt.) nicht verfügbar".

 

Da ich im Schlafzimmer auch eine Kabeldose habe, habe ich mal die dbox2 heute dort angeschlossen; und siehe da, alle Kanäle bestens gefunden.

 

Irgendwie führt aber kein Kabel vom Wohnzimmer zum Schlafzimmer zu der Dose. Der Kabel kommt dort aus der Wand und wird mit einer "modernen" Dose mit 3 Anschlüssen (Kabel-, Radio- und Internet-Anschluss) verbunden. Die Dose ist nicht in der Wand integriert. Im Wohnzimmer ist das aber noch eine alte Dose mit nur Kabel- und Radioanschluss, der in der Wand integriert ist.

 

Wir sind erst kürzlich hierher gezogen und ich weiß, dass der Vormieter seinen Internetanschluss über ish hatte.

 

Kann mein Problem daran liegen, dass die Dose im Wohnzimmer zu alt ist? Waren alte Dosen nicht digitaltauglich? Ist es aufwändig, eine Kabelanschlussdose gegen ein neues auszutauschen? :rolleyes:

 

Ich würde mich über jede Hilfe freuen

bearbeitet von north

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mein Problem daran liegen, dass die Dose im Wohnzimmer zu alt ist?
Ja.

 

Machst Du zunächst einen Test ohne Dose. Das in der Dose ankommende Kabel per Kabelverbinder direkt mit der Box verbinden. Kommen da 2 Kabel an, wird über diese Stammleitung mindestens noch ein weiterer Teinehmer versorgt. Den Test dann während der Nacht durchführen. Kommt nur ein Kabel an, kannst Du fummeln wie Du willst. :rolleyes:

Ist es aufwändig, eine Kabelanschlussdose gegen ein neues auszutauschen?
Nein.

 

Guckst Du wie die alte Dose angeschlossen ist und so schließt Du auch die neue an.

 

Den örtlichen Fachhändler nach der richtigen Dose um Rat fragen oder UM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Tunina,

 

super, vielen Dank. Irgendwie bin ich etwas erleichtert.

 

Nur, an die Dose wage ich mich nicht noch nicht so recht. :rolleyes:

 

Kann ich bei dem gefummel irgend etwas kaputt machen (Sicherung, Hausverstärker und noch so viele Sachen, die mit Kabelanschluss zusammenhängen)?

 

Im Schlafzimmer hier ist ja auch eine Dose; eine Multimedia-Dose. Ich weiß aber nicht, woher das Kabel, der in die Dose führt, kommt.

Kann es also sein, dass wenn 2 Kabeln an der alten Dose im Wohnzimmer ankommen, das eine an die Multimedia-Dose im Schlafzimmer führt? Nirgends in der Wohnung (bin neu hierher gezogen) ist nämlich ein Kabel zu sehen. Das Kabel im Schlafzimmer kommt einfach aus der Wand und verschwindet wieder unter der Multimedia-Dose. :P

 

Verlegt der Kabelnetzanbieter (in meinem Falle UM/ish) extra nochmal Kabel oder gar Leitungen vom HÜP (so nennt sich die Stelle hoffentlich, wo Kabelanschluss im Haus ankommt) bzw. Hausverstärker, wenn man Internet über deren Kabel bestellt? :rolleyes:

bearbeitet von north

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann ich bei dem gefummel irgend etwas kaputt machen (Sicherung, Hausverstärker und noch so viele Sachen, die mit Kabelanschluss zusammenhängen)?
Nein.
Kann es also sein, dass wenn 2 Kabeln an der alten Dose im Wohnzimmer ankommen, das eine an die Multimedia-Dose im Schlafzimmer führt?
Ja und dann wäre Dein Problem leicht lösbar.
Das Kabel im Schlafzimmer kommt einfach aus der Wand und verschwindet wieder unter der Multimedia-Dose.
Ist normal. Wenn Kabel unter Putz verlegt wurden, komm die Anschlüsse immer aus der Wand.
Verlegt der Kabelnetzanbieter (in meinem Falle UM/ish) extra nochmal Kabel oder gar Leitungen vom HÜP (so nennt sich die Stelle hoffentlich, wo Kabelanschluss im Haus ankommt) bzw. Hausverstärker, wenn man Internet über deren Kabel bestellt
Schon möglich.

 

Kann Dir dazu mitteilen, dass bei einem Amigo mit meiner Nokia prima Empfang gegeben war. Dann hat der bei UM Internet, ect. bestellt und bekam die Auflage neue Kabel zu verlegen/verlegen zu lassen. 450 Euro hat er dafür berappt.

 

Der Witz dabei ist, dass der gar keinen PC hat. :);)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmal Tunina.

 

Welche Dose sollte ich kaufen? Kannst Du mir einen wirklich guten nennen?

 

Kann Dir dazu mitteilen, dass bei einem Amigo mit meiner Nokia prima Empfang gegeben war. Dann hat der bei UM Internet, ect. bestellt und bekam die Auflage neue Kabel zu verlegen/verlegen zu lassen. 450 Euro hat er dafür berappt.

 

Der Witz dabei ist, dass der gar keinen PC hat

 

;):)

Wieso hat er denn dann Internet bestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nochmal,

 

ich habe mich mal wegen der Dose ein wenig informiert. Empfohlen wird die von Kathrein ESD 44.

 

Und siehe da; bei mir ist genau der eingabut :P

 

Kann es denn nun sein, dass die Dose defekt ist? Kann sowas passieren?

 

An dem Kabel am Anschluss, der im Haus verlegt ist und an dem Hausverstärker kann es doch nicht liegen, oder? Denn im Schlafzimmer empfange ich wie gesagt alles. Und da ich die ESD 44 habe, ist dies also eine Durchgangsdose, wie ich informiert bin. Es sind auch 2 Kabeln da. Somit kommt das Kabel, der im Schlafzimmer aus der Wand hinaus in die Multimedia-Dose führt, nicht aus dem Wohnzimmer vom Anschluss. Liege ich damit richtig?

 

Der Hausverstärker ist bei uns (Haus mit 5 Parteien) oben im Speicher. An dem sind aber irgendwie nur 2 Kabel angeschlossen. Ich habe mal mit meinem Handy Bilder geschossen. Die sind leider nicht so hochwertig, sorry.

 

So sehen die Verbindungen und Verkabelung dort oben aus:

 

08012008549vv4.th.jpg

 

 

Ganz links ist ein 1:2 Verteiler von Kathrein. Dort sieht es genau so aus:

 

08012008547xt7.th.jpg

 

 

Dann ist in der Mitte das hier (keine Ahnung, was das ist):

 

08012008543tw3.th.jpg

Edit: Dies soll ein Abzweiger sein. Mit folgenden Daten:

 

1fach-Abzweiger 11 dB, 0,15-2150 MHz, Klemmanschluss, Schirmungsklasse A gem. CENELEC EN 50083-2 Durchgang: 0,15-47 MHz: 1,5 dB /47-862 MHz: 1,1 dB 862-2150 MHz: 1,8 dB, Richtd.:47-2150 MHz:größer 28,5 dB

 

 

Und zum Schluss (oder als erstes) kommt der Hausverstärker:

 

08012008544ks8.th.jpg

 

 

Wo die Kabel hinführen, weiß ich leider auch nicht.

 

Wofür der 1:2 Verteiler sein soll, weiß ich leider net. Wenn, dann müsste es doch 1:5 sein, da wir doch 5 Parteien sind, oder nicht? Kann jemand mit dieser Konstruktion was anfangen und mir erklären, ob da was nicht stimmen könnte?

Oder kann es sein, dass durch diesen Verteiler bei uns in die Wohnung 2 Leitungen führen, eins ins Wohnzimmer und eins ins Schlafzimmer (evtl. damals vom ish-Techniker gemacht)???

 

Auch dann müsste es doch im Wohnzimmer gehen, da es ja auch im Schlafzimmer geht. Oder kann durch diese Konstruktion írgendetwas eingeschränkt werden und obwohl am selben Verteiler, hat der eine Anschluss mehr als der andere?

 

An einem minderwertigen Kabel kann es ja irgendwie auch nicht liegen, oder?

 

Fragen über Fragen. Ich bin total durcheinander :)

 

Bitte um Rat ;)

bearbeitet von north

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder Mieter/Miteigentümer hat beim BK-Kabelempfang auf folgendes Anspruch:

Quelle-

http://de.wikipedia.org/wiki/Kabelfernsehen

Die vom Kabelfernsehbetreiber zur Verfügung stehende Signalstärke und die Signalqualität sind genormt. Diese Parameter sind für den Kunden am zentralen Hausübergabepunkt (Ende Netzebene 3) oder an der Antennendose (Ende Netzebene 4) zur Verfügung zu stellen

Sie reicht von 60 dBµV - 80 dBµV (in absoluten Zahlen sind das etwa 1 bis 10 mV); in den meisten Häusern befindet sich nahe dem eigentlichen Anschluss im Keller ein Verstärker und ein zentraler Verteiler, die idealerweise an jeder Anschlussdose 70 dBµV (etwa 3 mV) zur Verfügung stellen sollten.

 

Nach dem langen Thread hier, solltest Du das in Deine Überlegungen einbeziehen, entsprechende Schlussfolgerugen ziehen, einen BK-Techniker beauftragen oder den Vermieter/Verwalter aufforden das zu tun.(ist besser) Die Kosten hat der Vermieter oder die Hausgemeinschaft zu tragen, so keine Normpegel anliegen. Es sei denn, dass Du an Deinen Dosen manipuliert hast.

Sorry,

für mich macht es keinen Sinn mehr, weitere Ferndiagnosen zu versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tunina,

 

danke für deine Hilfen.

 

Wird das also so sein, dass an der Dose im Wohnzimmer kein genügend starkes ankommt und ich deshalb nicht alle Kanäle empfangen kann?

 

An der Dose habe ich nichts manupuliert, weil ich mich nicht drangewagt habe.

 

Der Vermieter ist sehr schwer zu überreden ;) Wenn es um Kosten geht, stellt er sich voll stur :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Vermieter ist sehr schwer zu überreden  Wenn es um Kosten geht, stellt er sich voll stur 
Wenn Du, ein Premiere Komplettabo und UM-Abo hast :);) , die Miete um 5% kürzt,(Fokus - Heft 43/07)und Deinen Vermieter auf die Rechtslage hinweist - ist der nicht mehr stur, dann wird der plötzlich ganz munter und wird einen BK-Techniker beauftragen.

 

Weiß wovon ich rede.

 

Meine Frau ist Hausverwalterin und versucht im Wochentakt sowas zu vermitteln. Die Mieter gewinnen in solchen Fällen immer. Das Recht ist auf ihrer Seite.

 

Wissen die meisten Vermieter nur nicht und noch viel mehr Mieter kennen ihre Rechte nicht. So wie offensichtlich auch Du.

 

Zweifel?

 

Dann frage doch mal einen Fachanwalt für Mietrecht oder den Mieterverein. Auch über Google wirst Du fündig.

 

Wenn Du allerdings aus verständlichen Gründen keine Auseinandersetzung mit Deinem Vermieter haben möchtest, ist Dir schlicht nicht zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Du allerdings aus verständlichen Gründen keine Auseinandersetzung mit Deinem Vermieter haben möchtest...

 

Genau so ist es :P Über die Rechte bin ich ziemlich gut informiert.

 

Nur, wir verstehen uns ganz gut. Er selbst wohnt auch in diesem Haus :D

 

Aber mit digital hat er leider nichts am Hut (Ü80 ;) ) und wenn es um kosten geht, wird er wirklich meistens wie vom Blitze getroffen :)

 

Ich werde aber versuchen, ihn zu überreden.

 

Danke nochmals für die zahlreichen Tipps. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

immer ruhe im stall die meisten hausverstärker sind regelbar

haben hier bei uns inder siedlund auch die probs gehabt signsl verstäekt

und gut ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, bei meinem ist ja auch eine Regler, wenn du das meinst, was man drehen/einstellen kann und darüber -18db steht (siehe Bild oben).

 

Aber ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass es daran liegt, da ja im Schlafzimmer alles problemlos empfangen werden kann.

 

Wenn's trotzdem sein kann, könnte ich natürlich mal ein wenig an dem Teil drehen, wenn es keine "Schäden" verursacht??? :)

 

Könnt Ihr mir was dazu sagen?

 

mfg

north

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

die kabelqualität spielt auch ne rolle

schau mal im deine wohnzimmerdose wenn zwei kabel isi das druchgansdose

wenn nicht wurde ich ohne dose versuchen

am regler vorsichtig stellen und achten ob bild besser wird

 

der hausverstärker sollte den bereich haben 40-862Mhz

bearbeitet von rewejo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ja, habe bereits geguckt. Es ist eine Durchangsdose Kathrein ESD 44.

 

Der Hausverstärker hat auch den genannten bereich.

 

Ich hoffe mal nicht, dass die seinerzeit verlegten Kabeln in den Wänden von schlechter Qualität sind und ich deswegen keinen Empfang habe?! :)

 

mfg

north

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...