Jump to content

Gorcon

Full Member
  • Posts

    193
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Gorcon

  1. Habe ich noch nie gehabt. Ich habe meine Box normal auf 720p eingestellt, aber selbst mit 1080i bleibt das OSD exakt gleich (was man auch an den Grenzen des OSDs sehr gut sehen kann).Eine Autoeinstellung macht vor allem bei SD Sendern das Bild deutlich schlechter.
  2. Wenn ich den Pluginordner auf der HDD aufrufe schon und der ist in den Settings ja so eingestellt und der wird als erstes ja wieder zurückgespielt.Der Tuxboxkommander ist ja im OriginalImage nicht mit drinn, den will ich dann u.a. per Shellexec auch wieder zurückkopieren. Ich könnte natürlich auch ein einfaches Plugin verwenden das ist mir aber viel zu unflexibel. Ich möchte eben eine Liste von Plugins haben die ich dann bei Bedarf wieder ins Image einfügen kann. Aber so wie ich das jetzt lese sollte es also reichen mit einem Plugin die shellexec.conf aufrufen zu können. Vielen Dank für Deine Mühe (und vor allem Gedult).
  3. Könntest Du mir das etwas näher erläutern? Müsste das dann nicht in der shellexec.so stehen? aber leider kann man die ja nicht so einfach editieren.
  4. Sind die Frequenzen denn in der satelites.xml drinn?!
  5. Das heist also das die shellexec.conf auf der HDD nicht gefunden werden kann weil sie nicht im Ordner /var/tuxbox/config/ liegt.
  6. Ich habe da mal ein paar Fragen. Ist es möglich die zur shellexec gehörene Dateien auf der HDD oder einem USB Stick "auszulagern" und dann von einem frisch geflashtem Image per Pluginlink auf die Funktionen zuzugreifen? Hintergrund ist, ich möchte mir damit ein Plugin bauen das mir bestimmte Plugins wieder ins "frische" Image einspielt ohne das ich dafür einen PC verwenden muss. Mit einem Plugin ginge das zwar teilweise auch, aber wäre nicht so konfortabel. Der Pluginlink müsste dann ja auf das Verzeichniss der shellexec.so "zeigen, aber wie wird dann die shellexec.conf überhaupt aufgerufen bzw. "gefunden"? Oder bleibt mir nichts anderes übrig als mit einem Plugin die shellexec Dateien erst auf die Box zu spielen und dann es aufzurufen?
  7. Gabs nicht auch schon einen NFS Server für die Coolie? damit sollte das auch gehen (ohne PC). (zumindest habe ich damals mit 2 D-Boxen so gemacht).
  8. Es sind bei Sat und bei Kabelboxen die gleichen Stellen abgeklebt! Den Sat Tuner erkennt man eben daran das der Durchschleifausgang ein F- Anschluss ist und bei der Kabelbox eben ein IEC Anschluss ist. Der Eingang ist in beiden Fällen ein F Anschluss. Die Bilder im Wiki sind teilweise von Prototypen und entsprechen nicht immer den aktuellen Boxen.
  9. Beide, die Sat Box hat einen F-Anschluss und die Kabelbox einen IEC Anschluss. (hatte ich aber schon geschrieben).
  10. Es ist doch ganz einfach: DVB-C Tuner haben einen IEC Ausgang und DVB-S Tuner haben immer einen F Anschluss als Durchschleifausgang. Mach erstmal ein Update, die 1.90 funktioniert nicht richtig bei den Kabelboxen!
  11. Ja, so ist es, das entspricht dann auch 14:9. Das hat aber nichts mit 14:9 zu tun, das wird die Box auch nicht können.
  12. Die anzeige ist immer davonm abhäig welchen Sender man zuvor angeschaltet hatte. Wenn man keinen Empfang hatte dann wird als Auflösung auch 0 angezeigt. Das ist bei der D-Box2 auch so.
  13. Das sehe ich ganz genauso. Selbst auf meiner ehemaligen Röhre sah das transcodierte Bild einfach grausig aus und hatte maximal die Qualität der drittsender von Premiere/Sky. Da macht es auch überhaupt keinen Sinn.
  14. Wie gesagt, dafür braucht man keinen Rechner! Das ist keine Frage des Bedienoberfläche sondern die des Chipsatzes. (Es sei denn Du hast eine CPU mit 3GHz unter der Haube). Mich hat es nie gestört das die Box nicht alles abspielt, das konnten andere Receiver die ich zuvor hatte auch nicht. Ein Mediaplayer ist da eben deutlich flexibler, der kann auch Internetfiles wie Youtobe oder Flicker abspielen, wer sowas braucht. Ein Blu Ray Laufwerk daran angeschlossen spielt dann auch gebrannte Medien problemlos ab (teilweise sogar mit deren Menü).
  15. Was kann die D-Box2 denn mehr? Das stimmt, aber mehr als eine braucht man ja schon lange nicht mehr zwingend. Ich spiele nur die von der Coolstram selbst augenommen filme über diese ab, alles andere über einen Mediaplayer der dann auch DTSgeht nun mal nicht (und wird es auch nie) mit der Coolstream HD1 oder Neo! Vom PC habe ich auch bei der D-Box2 niemals filme abgespielt da die runtergerechneten Filme eine zu schlechte Bildqualität hatten und der PC dafür laufen musste. Filme die ich für den Mediaplayer vorgesehen habe spiele ich mit dem PC auf eine HDD die an meiner Fritzbox hängt und vom Mediaplayer kann ich darauf per NFS zugreifen (auch von der Coolstream sofern das Sinn macht). Filme unter SD auflösung nutze ich aus Prinzip schon nicht.
  16. Also eine FB braucht man auch nur bei mehren Geräten. Mit nur einem Gerät wird Dir niemals das gelingen was mit mehren funktioniert, zumindest nicht optimal. (Nur) Ein Gerät kann vieles, aber nichts richtig.
  17. oder gleich einen Multimediaplayer nutzen.
  18. Die machen das mit der Hardware, da läuft das nicht per Softwaredecoding.
  19. Die Files werden offensichtlich nicht syncronisiert abgespielt. Diesen Effekt habe ich auch schon mehrmals erlebt. Abspielen von mkvs kann man mit der Box vergessen, es klappt einfach nicht zuverlässig. Für sowas nimmt man besser einen Mediaplayer, da spart man sich den Aufwand DTS umzuwandeln und syncron sind die Filme auch. (nebenbei hat man dann auch noch Untertitel)
  20. Es gab aber so einen Termin nicht! Den haben sich einige Shops nur aus den Fingern gesogen.
  21. Dann wäre sie kaum verkaufbar. Zumal sie dann sicher auch aus dem Verkehr gezogen würde, wozu Kartenleser wenn er nicht legal genutzt werden kann? (Denn nichtmal Conax läuft damit ohne EMU)
  22. Das ist auch zutreffend. Liegt wohl daran das dann Bild oder Ton mit 25Bilder/s laufen und das andere mit 24p. Als mediaplayer sollte man sich da besser was anderes holen.
  23. Nein, zwei Kartenleser und ein CI.
  24. Bleibt ja auch einem nichts anderes übrig als mit den Favoriten zu arbeiten (obwohl die dafür missbraucht werden). Aber Kundenfreundlich ist was anderes. Das ging mit der D-Box2 deutlich einfacher. Da hat man nur den Suchlauf machen müssen und dann die Sender eins drei fix sortiert. Da brauchte man keine externen Programme oder brach sich nicht die Finger beim Eintippen der Favoriten Namen. (diese aus den bouquet.xml zu übernehmen geht ja nur mit externen Programmen oder mit einem Image das wenigstens en Tuxboxcommander enthält, also nicht von Haus aus!)
  25. Das ist richtig, aber die ubouquet.xml ist ja die für die Favoriten zuständige Datei. Der Receiver sollte auch ohne jede externe Hilfsprogramme ordentlich bedienbar sein, das ist er derzeit aber durch das alphabetische sortieren der Senderlisten leider nicht so richtig. Man sollte sich immer auch in Leute versetzen die keinen PC zu hause haben. Im Gegensatz zur D-Box2 bei der Linux nicht von Hausaus aufgespielt ist, ist die Coolstream HD1 bzw. die NEO für den Kunden vorgesehen die nicht unbediengt erst einen Linux Kurs machen wollen. Leider vergessen das einige Programmierer immer ganz gern.
×
×
  • Create New...